Als Nestbeschmutzer

fühlte ich mich schon ein wenig, direkt nach dem Klick auf bestellen, oder zumindest so ähnlich. Ausgerechnet ich, als einer der Handtaschen auch gerne mal als Wohnwagen ohne Räder bezeichnet bestelle eine dieser aus Männersicht lästiger Begleiter. Obwohl, es ist für die Gattin, also für einen guten Zweck. Denn die anderen 5 sind einsam und die Farbe hat sie ja auch noch nicht. Na dann.

29 Gedanken zu „Als Nestbeschmutzer

  1. Nun, hoffentlich gehörst Du nicht zu der Sorte Männern, die über die Größe der Handtasche lästern [ich finde das bei spontanen Einkäufen immer ganz praktisch], aber dann selbige als willkommenes Staufach nutzen.
    „Kannst Du mein(e) Taschentücher/Portmonee/Minikamera/Wasserflasche/Schlüssel mit einpacken?“
    Naa? Naaa? 😕

    Tanya, oft genug Packesel spielend, bekennend (Hand)taschen süchtig.

  2. @wertes Frollein
    mitnichten wollte ich verbessern, sondern lediglich im amüsierten Ton gelesenes wiederholen. 😆

    @Tanya
    Liebe Tanya, ja und nein. Ich schimpfe über diese Ledercontainer, vor allem wenn sie groß gewachsen sind und doch nur Unrat drinnen herum getragen wird. Ich schimpfe auch darüber, dass wenn Frau einsteigt und ein separater Sitzplatz von Nöten ist, nur damit das Ding mit fahren kann, der Fußraum derart verstopft wird, dass man zur Seiten drehen muss. Ich kann mir sicherlich auch eine sinnvolle Verwendung einer großen Handtasche vorstellen, z.B. bei einer Sinnflut als Rettungsinsel, oder sie kann auch den Reifenwechsel eines LKWs erleichtern, sie kann ein effektiver Diebstahlschutz eines Gartenstuhls sein, usw. Nichts, wirklich nichts tut jemals Not, sich ein Teil mit der ausgerollten Fläche einer ausgewachsenen Kuh um die Schulter zu hängen und sie doch bei jeder Gelegenheit abzugeben, damit frau mal kurz die Hände frei hat.

  3. Sehr schön, Du machst ja dem Barth Konkurrenz 😀
    Ich fühle mich mal nicht angesprochen, meine Taschen sind nie aus Leder und aus der Hand geben würde ich sie auch nicht 8)

    Tanya, sich tote Kühe nicht leisten könnend.

  4. oh, das ist eine tolle Tasche!
    in so einer trugen meine Eltern schon so vor ~ 30 Jahren Thermoskanne und belegte Brote zur Nordschleife.
    KOFFER!

    😀

  5. @Tanya
    *iii* dem Barth wollte ich sicher nicht den Rang ablaufen. 🙄

    @noch ein Markus
    Sagst Du auch nur, weil Deine Frau nicht zuschaut. 😛

  6. du bist mutig. mir gefällt gerade mal eine handtasche von zehntausend… und die findet der freund garantiert nicht.

  7. Schicket Teilchen, nur leider nicht meine Farbe.
    Übrigens: dein Blog hat mich beharrlich nicht reingelassen, weder in Kambodscha noch in Laos. Aber jetze.
    Daher nun liebe Grüße aus Thailand 🙂

  8. Ach ja, Handtaschen. Irgendwie komme ich mir mit diesen Dingern immer total blöd vor… daher ist mein Kontingent sehr bescheiden… im Grunde benutze ich sie nie :hmmm:
    Dennoch sieht das erstandene Teil sehr chick aus – wird´s denn mit Schleifchen und als Geschenk gereicht? Weil, wer clickt der zahlt? 😀

  9. @podruga
    natürlich habe ich mich „beraten“ lassen. 😆

    @tonari
    IP-Sperre wegen Spam, sorry. Aus Thailand kommt nichts spamigs.

    @Rabenhaus
    Mal sehen … mit feierlich schenken habe ich es nicht so. 😉

  10. Sooo feierlich braucht´s ja gar nicht sein. Stell das hüsche Ding noch schöner verpackt einfach zu den anderen Täschchen in den Schrank… und Freude und :hug: sei Dir gewiss :top:

  11. @Rabenhaus
    Außerhalb des Büros interessiert Sie sich nicht fürs Internet und selbst dort auch nur das Allernotwendigste. Keine Gefahr eines Spoilers. 😛

  12. Ein sehr vorbildlicher Ehemann bist du. :top:

    (Ich weiß gar nicht, was an Burgfrolleins Satzstellung rumzustellen ist.)

  13. @Raven
    merci // Nichts ist an der Satzstellung auszusetzen, ich habe nur zu meiner eigenen Vergägenwertigung die Worte wiederholt, ohne Wertung oder so. ehrlich.

    @tonari
    Dabei ist das nur die Regenrinne der Gaube, wenn man aus unserem Wohnzimmerfenster nach oben schaut.

  14. Du kaufst deiner Frau eine Handtasche?! *seufz* Muss Liebe schön sein. 😉

    Eine Handtasche ist tatsächlich ein Wohnwagen ohne Räder. Meine derzeit favorisierte Handtasche ist möglicherweise sogar sooo groß, dass alle 5 Handtaschen deiner Herzdame darin Platz hätten. :love:

  15. @weltdeswissens
    Es sollen ja schon mal Taschen auch gewandert sein, gerade bei der Gattin, vielleicht sind es deswegen so wenig. Oder sie hofft drauf, dass ich das geheime Taschenlager im Dachspeicher, hinter dem ollen Schrank nicht kennen. 😛

    @Anna
    Auch Liebe, doch hier ist eher Pragmatismus die Triebfeder. Ich kann das ewige Genörgel nicht mehr hören, dass keine Tasche in der Farbe da ist und 2. sie auch sonst kaum etwas zur Auswahl hat. Nur alte Sachen und die sind so alt, die darf man auf der Straße nicht mehr zeigen. Also wird bei jedem Stadtbummel ein Reigen an Handtaschen begutachtet und bewertet, doch auch nach der 20sten findet sich nichts was zusagt. Ich mache jetzt Nägel mit Köpfen. Ich habe es satt.

  16. Haha, ich komme dann mal vorbei und plündere das geheime Taschenlager 😀

    Dann kann die Gattin nicht mal was sagen, da das Lager ja offiziell nicht existiert 😀

  17. Bin eher der „Rucksack“ Fan, dennoch finde ich Deine Wahl, vor allem für einen Mann sehr gelungen!

    Lieben großes-Lob-Gruß
    Erdbeere

  18. @weltdeswissens
    Das geheime Taschenlager ist unter meiner ebenso geheimen Obhut. Ich fürchte gar, wenn dort unkontrolliert Abgänge verzeichnet würden, spontaner Nachkaufzwang auftritt. Das Risiko ist hier unüberschaubar.

    @Erdbeere
    merci. 🙂

  19. Oje, daran hatte ich gar nicht gedacht. Nachher gibt es Taschenknappheit und Panikkäufe, unvorstellbar, die Weltwirtschaft könnte wieder in die Krise geraten…

    Sie haben recht, dann werde ich mich lieber an meine eigenen Taschenvorräte halten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.