Mittelarmlehne für Corsa (D)

Das Schlittchen ist ein feines Wägelchen für mich, auch nach nunmehr ziemlich genau 2 Jahren gemeinsamer Fahrten. Wir haben immerhin knapp 35.000km in den letzten 2 Jahren geschafft, no problems so far. Wenn da nicht das Ärgernis wäre, wohin ich den rechten Arm bei längeren Fahrten ablegen könnte. Eine Mittelarmkonsole für den Corsa ist bei Opel nicht im Programm, die muss man sich im Handel besorgen. Vor einiger Zeit beschäftigte ich mich schon einmal mit dem Thema. Da ich immer noch nicht bohren oder die vorhandene Umgebung im Schlittchen beschädigen möchte, fasste ich mir ein Herz und bestellte doch die Kamei. Die kam auch am Freitag und war binnen 2 Minuten eingebaut.

Das Ding ist eine Konstruktion auf einem geformten Stück Flachstahl, dass sich genau um den hinteren Teil der Mittelkonsole legt, sowie an 2 vorhandenen Ösen der Sesselspurschienen endet. Dort setzt man die mitgelieferten Schrauben ein, macht alles ordentlich fest (13er Nuss und Schlüssel zum kontern) und ist auch schon fertig.

Es ist also kinderleicht und funktional, so wie Kamei es in ihrer Anleitung auch versprechen.

Weil es eine liederliche Unsitte in einigen Foren ist, Bilder von bereits eingebauten Kamei-Konsolen hinter einer Zwangsregistrierung zu verstecken hoffe ich mit dem Beitrag anderen Unentschlossenen helfen zu können. Das Ding passt perfekt, ist stabil und wackelt auch unter Last nicht, die hintere Ablage der Mittelkonsole darunter ist weiterhin nutzbar und man hat in der Mittelarmlehne sogar noch ein zusätzliches Ablagefach. Ein paar spitze Ecken haben die Enden des Rahmens, ggf. sollte man vor dem Einbau die Kanten noch etwas entschärfen, weil die stehen nach Montage etwa 1 mm über.

OT: Die Hello, Hello, Hello Stempel auf der Anleitung stammen übrigens von einer Kollegin, die diesen Stempel in einem Ü-Ei gefunden hat und in ihrem Überschwang unglaublich viele „Hellos“ auf den Schreibtischen der Nachbarschaft hinterlassen musste.

10 Gedanken zu „Mittelarmlehne für Corsa (D)

  1. Bin ja am überlegen ob ich meinem Smart nicht auch so etwas gönnen soll. Und nicht lachen, so etwas gibt es für den Smart wirklich!

  2. @AndiBerlin
    Warum sollte ich lachen? Wichtig ist doch, ob Du so ein Ding haben magst oder nicht. Vorne hat der Smart durchaus schon ordentlich Platz und Komfort.

  3. Das KAMEI-Teil taugt echt was. Ich hatte mal bei einem FiWa (Passat) vergessen, die Mittelarmlehne zu bestellen und hab die dann nachgerüstet und 3 Jahre/150.000 km mängelfrei im AD-Einsatz gehabt. An eine Armlehne kann man sicht echt gewöhnen. Im Oldie such ich die immer und weiß nie so recht wohin mit dem rechten Arm.
    @Andi: Kannst beim Smart nicht den rechten Arm auf die Lehne der Beifahrertür legen? *Spass*

  4. Toller Tipp. Für unser silbernes Schnuckechen gibt es so was nämlich auch nicht von der Stange.
    Vielleicht ein super Burzeltagsgeschenk für den besten Armlehnennochnichtvermisser von allen.
    Muss ich was Besonderes beachten? Vorher ausmessen, oder so?

  5. @Tonari
    bitte sehr, ja und nein. So frontal wie vorher kann man die Bremse nicht mehr ziehen, stimmt wohl. Nun fasst etwas mehr von oben, doch doch mich stört das nicht.

  6. @weltdeswissens
    Ich kann gar nicht aufzählen, wo über den Tag verteilt dieser Stempel überall auftauchte. *sigh*

  7. Cool. Um das KGA seinerzeit mit einer MAL aufzuwerten habe ich zum Originalteil gegriffen. Dafür musste dann „nur“ die Mittelkonsole angelöst und der hintere Aschenbecher ausgeschnitten werden. Das beim Einbau allerdings eine Druckgussklaue brach war schon SEHR ärgerlich, hat der Festigkeit allerdings keinen Abbruch getan. Über das stabile und praktische Teil kann ich ich immer noch freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.