plötzlich leise

Ich sitze bei offenem Fenster im Schlittchen und warte vor der roten Ampel, der Pod spielt Musik in moderater Lautstärke, hinter mir brummelt es dunkel und böse. Lediglich ein Teil eines roten Daches ist  zu sehen, im Rückspiegel die rote Seite eines Sportwagens. Der Fahrer spielt nicht im dem Gas und doch ist ‚das Dach‘ unüberhörbar. Die Ampel wird grün und ich fahre los, natürlich riskiere ich sofort einen Blick in den Innenspiegel und sehen einen 599 GTB Fiorano (nicht gewusst, gerade nachgesehen) . Er fährt an, bleibt aber nach einem kurzen Häschensprung stehen. Abgewürgt. Ich schaue lieber wieder nach vorne.

5 Gedanken zu „plötzlich leise

  1. Das ist echt ein nettes Auto. Unser Nachbar ist Vorstandsfahrer bei einem Unternehmen und hat immer die nettesten Autos dabei, aber wenn der Ferrari in unsere Straße rollt (und der fährt langsam, weil es eine Spielstraße ist), dann sitzt du senkrecht! In dunkelgrau sieht er auch sehr sehr edel aus! *hach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.