aha des Tages

Nach nunmehr 30 Jahren arbeiten stehen mir also noch weitere 20 Jahre ins Haus. Nicht das es mich jetzt überrascht, aber es so amtlich und schwarz auf weiß vor sich zu sehen …. ist schon komisch. Das amtliche Papier soll informieren, ich weiß gerade nicht ob ich das gut oder schlecht finden soll. 20 Jahre, meine Güte.

9 Gedanken zu „aha des Tages

  1. Naja, ob man sich freuen soll oder nicht, hängt auch von der Summe am Ende ab.
    Ich persönlich glaube ja wirklich das ich bis 75 Jahren arbeiten muß. Irgend so eine Sauerei lassen sich die Entscheider noch einfallen um die Rentenkasse zu entlasten.

  2. @tonari
    🙂

    @podruga
    Ja und Nein gleichzeitig. Die bisherige _geschaffte_ Zeit lässt sich nicht fassen oder greifen, alles ist soweit weg und doch auch wieder nicht. Noch 20 Jahre bis …. Ich frage mich, wie es sein wird.

    @AndiBerlin
    Irgendwas ist immer. Nur nicht den Mut verlieren. 🙂

  3. ich denke auch, daß bei meiner generation der riegel erst viel später kommt…. andererseits, wenn ich mich in der familie umgucke: ich werde höchstwahrscheinlich auch älter als 9o! 😉 insofern kann ich also ruhig mit 75 in die rente gehen und bei gesundheit immer noch was g’scheit’s studieren. 8)

    ärger‘ dich nicht – in den 2o jahren kannst du noch ’ne menge [neues] lernen 😉 :D!

  4. Finde es doch einfach gut – 20 Jahre, ich meine, oh man, das ist eine Ewigkeit. Wenn dann irgendwann einmal nur noch von 2 Jahren die Rede ist, dann wirst Du den Unterschied bestimmt merken. :love:

  5. @rebhuhn & rabenhaus
    Ich hätte lieber früher, weil ab in den Süden und in den Tag hinein leben. Muss ich halt warten. 🙄

  6. Wenn man das so schwarz auf braun sieht, hat man das Gefühlt, man lebt, um zu arbeiten. Ich will so einen Wisch erst, wenn’s ernst wird. :critic:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.