Straßenrand

Der tägliche Weg vom und ins Büro ist eine wundervolle Mischung aus Autobahn, Landstrasse und Kleinstadtverkehr. Wunderbar deswegen weil abwechslungsreich und nicht langweilig. Es bieten sich zumindest auf der Landstraße und in der Kleinstadt viel Augenfutter, doch eine Passage hat es mir besonders angetan. Ein Waldstück, das ich regelmäßig mit weit geöffneten Fenstern kreuze, weil die Luft dort so herrlich ist. Gerade morgens, noch kühl die Luft angedickt mit Tau, Fichten, Blätter, Rinde, …. sehr oft biege ich kurz von der Strasse ab, um auf einem kleinen Waldweg zu halten und dort über die Nase so tief und so viel Luft wie nur möglich zu holen. Frische Waldluft kann so grandios sein. Ich kann Rabenhaus sehr gut verstehen.

[youtube]mQlUQIKMbyE[/youtube]

Falls es wen interessiert: die Musik kommt von DJ Cary und heisst Waterfall (Solar Cycle), erschienen bei Magnatune.

6 Gedanken zu „Straßenrand

  1. Da sagst Du was! Der Duft des Waldes – einfach herrlich. Und je nach Großwetterlage überwiegen mal die harzigen, erdigen Gerüche und mal die taufrischen, nach Blättern und feuchtem Moss duftenden. Am liebsten ist mir der Duft gen Spätsommer und Herbst… wenn die Pilzsaison beginnt und der ganze Wald wie ein großer Korb frisch gepflückter Pilze riecht…. soooo lecker!

    Und das typische Geräusch dazu: Äste und Zeige, die knacken, wenn man drauftritt… dieses Gerausch, das sich im Unterholz verliert und dennoch weit zu hören ist. Ganz anders als zu Hause im heimischen Garten. Niemals würde sich das Kacken des Holzes dort so anhören. Das geht nur im Wald.

    Schön, dass auch Du ein Stückchen Wald für Dich gefunden hast 😀

  2. Oh ja. Waldluft liebe ich fast ebenso sehr wie ich die Meeresbrise mag. Speziell an so heissen Tagen ist die kühle klare Frische einfach wunderbar. Danke für’s Mitnehmen. Du hast das echt drauf mit dem Filmen während der Fahrt. 🙂

  3. @Rabenhaus
    jau, g-a-n-z g-e-n-a-u s-o 🙂

    @tonari
    jupp, eyes were the same way the lense was. no danger at all. seriously. 🙂

    @Katja
    merci. 🙂 Wozu doch eine nachträglich eingebaute Armablage doch auch noch gut sein kann… 8)

  4. Ich hätte Dich noch ein Stück weiter begleitet, bei der schönen Musik. Viel entspannter als Dein letzter gezeigter „Arbeitsweg“ durch die morgendlich verstopfte Landeshauptstadt. :top:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.