Werkzeugkiste

Jeder Apple-User erfährt irgendwann den Drang der Welt mitzuteilen, welch tollen extra Tools und Apps zusätzlich zu denen verwendet, die sowieso auf dem Mac sind. Derjenige, der den Drang nun endgültig anstieß ist Heiko Kanzler.

Schlicht nur als Liste, sowohl privat als auch im Büro:

  • Pathfinder (Dateimanager)
  • Filezilla (universeller FTP-Client, der u.a. auch SFTP beherrscht)
  • GIMP (Bildbearbeitung)
  • Reeder (Feedreader)
  • Safari und Firefox
  • VLC (universeller Mediaplayer)
  • TextWrangler (Editor)
  • Wunderlist (Taskmanager)
  • LibreOffice oder iWork
  • Office Pro 2008 (nur Office, ich hasse es)
  • Adium (Multi-Chat-Client)
  • Xchat Azure (IRC Client) 
  • nxClient (Terminal-Client)
  • oxaion (Java ERP-Solution)
  • Mocha MacX TN5250 (AS400 Tool)
  • Skype
  • Paparazzi (Screenshots auch über den Bildschirmrand hinaus)
  • Tunnelblick (Open-VPN)
  • PaintBrush (für grafischen Kleinkram)
  • Formulate Pro (ausfüllen und speichern von PDF-Dateien)
  • Handbrake (DVD-Konvertierung)
  • Name-Wrangler (Stabelverarbeitung für Dateinamen)
  • SimpleMovieX (Filme vom OTR schneiden)
  • SuperOTR (zum dekodieren der OTR Filme)
  • VM Ware (XP: weil es noch keinen David-Mailclient für Mac gibt, Windows 7: zum testen und ausschalten)
  • Songbird (MediaTool)
  • aRrsync (GUI für rsync)
  • Teamviewer (Remotetool, RDP)
  • Tagr (um mp3 zu taggen)
  • Terminal und Fugu (SSH, SCP und sonstiges)
  • Image Resizer (Stapelverarbeitung für Bildergrößen)
  • Little Snitch (Firewall für ausgehende Kommunikation)
  • …..

Das iPhone hat nur die Wunderlist-App drauf, ansonsten nutze ich es tatsächlich nur zum telefonieren und manchmal für Doodle Jump, für sonst nichts.

Wie auch Heiko kaufe ich die Tools die ich nutze, sofern keine kostenlose OpenSource Variante zur Verfügung steht. Lange Jahre habe ich als Supporter in einer kleinen Softwareentwicklung gearbeitet und weiß daher, dass es für die Kleinen verdammt schwer ist zu überleben. Deswegen: be fair – buy your software

5 Gedanken zu „Werkzeugkiste

  1. oha, da ich kein Apple-User bin, kann ich hier nicht mithalten. 😳
    Jedoch, ob Apfelschnittchen oder Win, ob dit oder dat – Programme gehören bezahlt :top:

  2. einige der sachen sind ja auch plattformübergreifend wie gimp, skype, vmware, firefox, vlc, teamviewer 🙂 – die hab‘ ich auch alle. scheinen da ähnlich zu ticken ;)!

  3. Ein Leben ohne den Parhfinder kann ich mir kaum mehr vorstellen.

    Das Smartphone wirklich nur zum telefonieren? Keine smarten Dinge?

    Gruß, Heiko

  4. @Heiko
    Ein Leben ohne Pathfinder ist möglich, doch warum? 🙂 // Das iPhone ist wirklich nur zum telefonieren, das N8 indes ist meine „Unterwegsbüro“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.