old fashion or not – Stöckchen

Katja, Charlotta und auch Bioschokolade werfen Fragen und Antworten in die Runde.

CDs oder mp3-Player?
mp3 Player, die CDs sind alle verpackt auf dem Dachspeicher. Was ich damit machen werde, weiß ich jetzt noch nicht.

Festnetz oder Mobiltelefonie?
Mobiltelefonie, weil es einfach praktischer ist.

Handy oder Smartphone?
Smartphone.

Notebook oder Tablet-PC?
MacBook, ein iPad wäre zwar verlockend, jedoch eher wegen des apple typischen „Haben-wollen-Reflexes“

Buch oder E-Book-Reader?
Also wenn, dann Buch, auch weil ich diese DRM-Scheisse nicht mitmache. Vom Komfort gesehen, wäre ein E-Book-Reader jedoch genau mein Ding.

Buch oder Hörbuch?
Als Berufspendler ist ein Hörbuch hinterm Steuer ein guter Kompromiss.

Brettspiel oder Spiel-Konsole?
Konsole, ich mag keine Brettspiele mehr, seit die beste Tochter von allen aus dem Alter draußen ist.

Tagebuch oder Weblog?
Weder noch. Ich kann das derzeit noch ganz gut filtern, was in die Öffentlichkeit kommt und was nicht.

Bargeld oder EC-Karte?
Bevorzugt EC-Karte, weil praktischer.

Poesiealbum oder Social Network?
Etwas social network. Doch empfinde ich die Tätigkeiten bei FB und g+ nicht mehr unbedingt als Freizeit, das alles beginnt mich zu nerven. Wenn bestimmte Menschen dort nicht erreichbar wären, …..

Kabel-/Satelliten-TV oder IpTV?
DVB-T. Die dämlichen Rundfunkgebühren sind genug, ich zahle für den Schrott nicht noch extra. Bin in Römer und spinne?

Videothek oder Online-Videothek?
weder noch. OTR und etwas Geduld genügt mir.

Ladengeschäft oder Online-Shop?
Onlineshop.

Brief oder E-Mail?
E-Mail. Mein Schriftbild grenzt an Körperverletzung.

Straßenkarte oder Navigationsgerät?
Gespalten. Eigentlich Straßenkarte, weil ich um meinen Orientierungssinn fürchte. Das Navi im Smartphone hat bei diversen Einsätzen jedoch wirklich gute Dienste geleistet.

Duden oder Online-Duden?
Das was gerade greifbar ist.

Pizza-Zettel mit Anruf oder Online-Pizza-Bestellung?
Anruf bei der Pizzeria meines Vertrauens. Gibt es nur leider nicht mehr viele.

Briefmarke oder Online-Frankierung?
Online Frankierung. AdBlock funktioniert deutlich besser als die nervige Fragerei nach einem Postbankkonto oder unsinnigen Versicherungen auszuhalten.

Papierrechnung oder Online-Rechnung?
Online.

Und zuletzt: mehr offline oder mehr online?
Online.

Die Tendenz ist deutlich nicht old fashioned. Wer mag, darf sich gerne bedienen.

@Christine: na wie wärs?

7 Gedanken zu „old fashion or not – Stöckchen

  1. e-Book-Reader? Liegt seit einem Jahr hier rum – originalverpackt – 10 Betriebsstunden… der teuerste Fehlkauf des kleinen Goth :knirsch:
    Und auch ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand den benutzt 😯

  2. Kann man echt dem Brettspielalter entwachsen?

    Du magst nicht irgendwann mal deine Handschrift zeigen? Du lästerst so häufig über deine eigene Schrift, dass sie einem fast leid tun kann. 😀

  3. @Katja
    Ja kann man. Hat man ein kleines Kind vor sich, ist man machtlos. Das mit der Handschrift hat zum Ziel Mitleid zu erregen und dieses auch zum Ausdruck zu bringen. :lol. Ohne Schutzmaßnahmen setze ich Dich dieser Gefahr nicht aus. nope.

  4. Ich bin quasi durch die häufig eintrudelnden Postkarten des Vaters des Mitessers bestens vorbereitet und gut geschult! (Und wenn’s im Erfinden von Phantasietexten ist, wenn wir auch mit größter Mühe den Sinn gar nicht herauspuzzlen können. :-D)

  5. 1. schließe ich mich im großen und ganzen an.
    2. ebook reader brauche ich nicht.
    3. hat die Erfahrung der vorletzten (Urlaubs-) Woche gezeigt, daß man dem Navi schon mal ein aktuelles Kartenupdate gönnen sollte.
    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.