bis jetzt

Das was ich von Helsinki bis jetzt gesehen habe ist nicht viel, doch was ich gesehen habe ist richtig cool, so was von llaissez faire, easy going und abgefahrenen Menschen, einer Kneipe die alte Trecker als Showobjekte im Lokal aufstellt, Rentierragout, Zeitungen die im Wind auf der Straße verweht werden, einen Blaubeerkuchen im Stahltrinkbecher, finnisches Bier, Piercings und Tattoos ohne Ende, Birken und andere Bäume als wenn es kein morgen gäbe (und gerade wie die Zahnstocher in der Kneipe, die in einer alten Konservendose mit Deckel(!) gehortet wurden), freundliche und braun gebrannte Menschen (der Urlaub (Midsommer genannt) geht hier am Montag zu Ende), ein kleines und knuffiges Hotel, schön schedderig doch sauber und gemütlich wie Tsau, eine Fußgängerzone um die Ecke mit Kneipen und Bars, Kopfsteinpflaster ach, Parks und überhaupt … hier könnte ich mich wahrscheinlich so richtig wohlfühlen.

10 Gedanken zu „bis jetzt

  1. Was spricht dagegen, dort mal einen Urlaub zu verbringen? 😉

    Toll, dass es Dir so gut gefällt. Weiterhin viel Spaß!

  2. @podruga
    darf ich demnach bestätigen…

    @Cassy
    öm … sightseeing für ’ne Woche, Erkundung so was in der Art, ohne wirklich zu zögern, für Urlaub sind zu viele Menschen hier. 😉

  3. Toll, dass die Stadt dir so freundlich begegnet! 🙂

    Bei Helsinki muss ich immer an R.I.P. ULIs Helsinki is Hell denken: This is finish but not the end!

  4. Und wenn noch Zeit ist: Eine Fahrt mit dem Boot durch die Inselwelt vor der Stadt ist auch sehr nett…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.