übrig geblieben

Allzu oft muss ich Krawatten beileibe nicht tragen. So veraltet der Krawattenbestand schon eher unbemerkt, auch weil die dazu erworbenen Hemden gar nicht mehr sind. Insofern war es mal an der Zeit die Sünden auszusondern und zu sehen, was übrig bleibt.

17 Gedanken zu „übrig geblieben

  1. @Gunian
    merci. :top: Tatsächlich habe ich heute … also der Trend geht/bleibt zur dezent Einfarbigen und ganz ohne Muster. Die zwei Neuen beweisen es. 😀

  2. Die linke erinnert mich irgendwie an Derrik :knirsch: irgendwie so 70er-Retro
    Jedoch, es ist doch immer das Gesamtpaket, das zählt. Also, kann ich die restlichen Krawatten mal bitte in Aktion sehen 😀

  3. @Rabenhaus & ISMO
    *aua* 70er Retro… ich komme ja richtig ins schlingern….

    @ISMO
    come on, die können so schlimm doch nicht wirklich sein …

  4. hm. soll ich auch noch? ich finde sie ein klitzekleines bißchen unschick bzw. langweilig. aber vielseitig. insofern vielleicht doch ok.

  5. Die ganz rechts ist doch nun wirklich prima. 🙂

    Den Derrick-Eindruck ganz links kann ich bestätigen und beteilige mich also hier mal am Mobbing der armen Krawatte. 8)

  6. @Katja
    Auch die Gattin bashed fröhlich mit. Nun weiß ich gar nicht mehr, warum ich die noch nicht aussortiert habe….. :knirsch:

  7. Dieses in fröhlichem Grau-Blau gehaltene Ensemble ist ein klassisches. Immer und überall einsetzbar.

    @Rabea 70er Jahre-Retro ist die aber nicht. Die wäre 10cm breiter, neongelb, mit psychedelisch grün-pinken Kreisen drauf. Das da links sieht eher nach konservativen 60ern aus. 😀

    *duckundweg*

  8. @Cassy
    So oft wie ich die Dinger tragen muss, lohnt sich eine Investition nur sehr bedingt. // Du kannst aber gibt Retro-Krawatten beschrieben, da dreht sich selbst mir der Magen um. 😛

  9. @ Cassy
    …ups, da ist was Wahres dran. Na ja, ich will gar nicht wissen, wie lang die Halbwertzeit einer normalen Krawatte ist – geschätzte 15 Jahre??? Dann hab ich solche Krawatten bestümmt noch in den 70ern rumlaufen sehen, obwohl sie aus den 60igern stammen :love:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.