Doch nicht Holland

Weil Wetter sind wir doch gen Süden gefahren und am Bodensee gelandet. Genauer in Wasserburg, in ein zufällig gefundenen Hotel names „“zum lieben Augustin“. Das ist ein zauberhaftes, verwinkeltes Hotel-Restaurant-Biergarten Ding, direkt am See gelegen. Mit dem Chef möchte man gleich Bruderschaft trinken, weil nett und sehr herzlich. Im Sonnenuntergangsbiergarten bei Gegrilltem zu setzen, lecker Bier und Wein zu trinken … das hat was. Er hat uns eine Suite für einen tollen Preis gegeben, weil wir mit mit einem Mainzern Kennzeichen kommen und er ein Jahr dort wäre, ganz in der Nähe wo auch ich aufgewachsen bin. Die Welt ist ein Dorf. Jetzt vergreifen wir uns noch an der MiniBar und lassen den Tag ausklingen.

4 Gedanken zu „Doch nicht Holland

  1. Oh toll! Als Kind war ich mehrfach im Jahr am Bodensee, weil meine eine Oma dort lebte.

    Ich wünsche euch ein paar wunderbare Tage und drücke die Daumen für möglichst schönes Wetter!

  2. @Katja & Rabenhaus
    merci, das Wetter ist leider nicht willig mitzuarbeiten, aber Erholung klappt dennoch prima. 😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.