klicken

Die SMS eines Kollegen ob ich noch eine alte IDE Platte hätte, lässt mich in meinem EDV-Schrank suchen und tatsächlich auch eine finden. Sea gate sogar noch. Bevor ich die Platte neu formatiere und säubere schaue ich nochmal drauf und das lässt mich nun schon seit Minuten stetig grinsen. Die Platte ist aus 2003-2005 und stammt von einem meiner alten Rechner. Beim Durchklicken durch die Verzeichnisse finde ich Spuren meiner damaligen Aktivitäten, längst vergessene Tools, Notizen, vermisste Musik, diverse Backups von seinerzeit von mir betreuten WebSeiten (sogar auch die kleine Seite, die ich der Grundschulklasse gebaut hatte *eeeek*), und und und.

9 Gedanken zu „klicken

  1. Kaum zu glauben, dass Dinge, die gerade mal 6 Jahre alt sind, schon einen Hauch von Nostalgie haben. Geht mir auch manchmal so. 😀

  2. n o s t a l g i s c h 😯
    Unter meinem Schreibtisch stehen die Dinger noch originalverbaut…in zwei Rechnern…einige davon… und… allerdings, wie soll ich es sagen, also, tja, also… originalverbaut… und ungenutzt… :knirsch:

  3. …der (ur)alte Grafikrechner kommen erst weg, wenn ich mir ´n brentford Core i7 Gen1 Wakü leisten kann – der andere steht nur noch rum und wartet darauf, dass die Daten gesichert werden…

  4. Da kommt man sich vor wie ein Archäologe, der auf längst verlorene Schätze stösst. Habe ich auch gerade hinter mir. Jetzt werden alle Inhalte von insg. 6 Platten auf eine mit 2TB kopiert und dann die alten Dinger entsorgt. Unfassbar, das 160er Platten für alle ernsthaften Dinge zu klein sind… wann ist denn das passiert?

  5. @Silencer
    Das kommt auch davon, dass man alte Platte „für später zum gucken“ verwahrt und dann vergisst. Just habe ich noch zwei weitere Platten gefunden, 20GB. 🙄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.