Szenen einer Ehe

Die Gattin schaut wieder dieses allabendliche Dinner Ding auf Vox, ich sitze daneben und höre Musik über Kopfhörer, als sie sich zu mir dreht und mich per Handbewegung bittet kurz zu lupfen:

Sie: Die essen Zander.

Er: Aha.

Sie: Den, den wir vor kurzem gegessen haben, sah aber deutlich besser aus.

Er: Aha.

Sie: Nur haben die Gräten drin und scheinbar nicht wenige.

Er: Aha.

Sie: Haben wir Glück gehabt? Es gibt Fische mit echt viel Fisch drin.

Er: hä?

Sie: ????

Er: Das ist immer so.

Sie: ???

Er: Ich höre dann mal weiter. *schmunzel*

Sie: Ach … Du weißt doch genau was ich meine. *grummel*

8 Gedanken zu „Szenen einer Ehe

  1. Da hat sie ja auch nicht unrecht. 😀 In Zander ist schon wirklich viel Fisch drin. Ich mag nur Fisch, der nicht so sehr fischig schmeckt, daher keinen Zander, da ist zu viel Fisch(geschmack) drin. 😀

  2. @noch ein Markus
    just das „Dinner Gedöns“ aber so was von deutlich… :pipe:

    @Katja
    nein, wie ich wie weiß, hat sie immer Recht. 😛

    @AndiBerlin
    Frank?

    @schrecklichschoenesleben
    Was wäre der Fisch ohne den Fisch? :donno: 😀

  3. Frank Zander, der aus Berlin mit dem „Hier kommt Kurt“, „ich trink auf Dein Wohl Marie“ oder „Ja, wenn wir alle Englein wären“. 🙂
    Und natürlich der großartigen Aktion jedes Jahr zu Weihnachten Berliner Obdachlose zum Gänsebraten Essen im Hotel Estrel einzuladen.
    DER Frank Zander!

  4. @AndiBerlin
    ach herje … 😛

    @Charis(ma)
    *lol* merci für das Kompliment, doch der loriot’eske Einschlag geschah rein zufällig, weil baff. // „Das Ei“ kenne ich doch die Gattin und ich wir waren doch Lichtjahre davon entfernt. 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.