alles wie gehabt

Bald läuft der Mobilfunkvertrag aus und ich Trottel denke mir, „schau Dich doch schon mal um wer vom Wettbewerb etwas vernünftiges anbietet“. Das mache ich nun. Diese Durcheinander  an Preisen, Tarifoptionen  und Einschränkungen, unübersichtlichen Übersichtstabellen mit schreiendem Marketing-Geblubber  … ich verliere die Lust mich weiter zu informieren. Weil ich nicht so recht den Durchblick finde und Detailfragen habe, schrieb ich Vodephone an, die verwenden 1/3 des Antwortschreibens mich darauf hinzuweisen, dass ich mittels eines Rückrufes durch einen Berater sicherlich schneller und sicherer zum Ziel käme (yeah right, einmal nicht nein gesagt und schon hat man die Brüder am Hacken, sucht Euch doch bitte einen anderen Idioten), ein Satz behandelt meine Frage, der Rest ist Werbung und Legal Notice, Telekom sendet ein Formschreiben (Schublade 3, Fach7) zurück (good bye), E-Plus habe ich schon, O2 kommt für mich nicht in Frage. Nun denn, die Konzerne haben scheinbar immer noch nichts dazu gelernt, es gilt weiterhin den Kunden möglichst schnell zu verwirren und den verwirrten Kunden zum maximaldummen Klick zu provozieren. Das Projekt Mobilfunkanbieterwechsel ist somit gescheitert. Wer weiß wozu es gut ist.

8 Gedanken zu „alles wie gehabt

  1. Ich bin schon seit Jahren Prepaid-Nutzer und hatte mich, weil ich nicht darüber nachdenken wollte, in welches Netz ich wann telefoniere, für einen 9ctTarif entschieden pro sms und tel.min. Zu meinem Mobilfunkverhalten passte es. Und als letztes Jahr ein Smartphone einzog (Eigenkauf eines günstigeren ein Jahr alten Modells) bin ich auch bei Prepaid geblieben mit einem 9,90€-Tarif incl. 100 Freiminuten u. SMS und -ok überschaubarem 😉 – Datenvolumen, welches aber für mobil-tweets gelegentlichen mobil-fotohochladen etc. reicht. Denn normalerweise erledige ich das im kostenfreien hauseigenen Wlan-Netz. 🙂
    Vermutlich kennst Du diese Seiten:
    http://www.handytarife.de/index.php?tarifrechner
    http://www.smartchecker.de/SEA/Handy/Tarifvergleich
    Falls Du Sie nicht kennst, vielleicht hilft Dir der Vergleich im Hinblick auf eine Neuorientierung.

  2. @Natria,
    Willkommen hier. Wegen der Links (merci dafür – ja, die Seiten kenne ich) wurdest Du als böse eingestuft.

  3. Das ging mir später als mögliche Erklärung auch nich durch den Kopf. 🙂
    Einen schönen Sonntag wünsch ich Dir noch!

  4. Ich bin sicher, die Leute, die sich Mobilfunktarife ausdenken und diese möglichst unübersichtlich und unvergleichbar im Web präsentieren, werden irgendwann dafür in einem Fegefeuer schmoren, das zu verlassen, in etwa so kompliziert wird, wie die Ermittlung eines sinnvollen, _günstigen_ und zu einem passenden Mobilfunkvertrages es zu Lebzeiten ist! Alles andere würde jeglicher Karmaaufrechnung nicht gerecht werden! :pipe:

  5. Kaja hat genau die richtige Strafe für die elendlichen Mobilfunktarifverwirrer… und wenn sie dann den richtigen Weg aus dem Fegefeuer fast gefunden haben, ändert sich der und sie können wieder von vorne anfangen… Ich hab auch Prepaid und mich schon lange als Seltensttelefonierer geoutet 8)

  6. @Katja & Rabenhaus
    ich sehe, mir geht es nicht alleine so – aus beruhigend … irgendwie. 😆

    @Ismo
    IMHO: sind die wie Heuschrecken … daher besser nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.