Umgewöhnung

Der Klingelton am Handy ist umgestellt, weil mich der Alte genervt hat. nicht die Anrufer, wirklich der Ton. Also flugs einen neuen Ton gebaut und ans Handy überspielt. Blöd ist nun aber, dass ich kaum auf das Klingeln reagiere, weil ich ihn noch nicht mit meinem Handy identifiziere. Doch habe ich nette Kollegen, die mich rechtzeitig drauf hinweisen, dass da etwas klingelt. Die Umstellung war wohl doch eher impulsiv.

8 Gedanken zu „Umgewöhnung

  1. So geht es mir 2-4 mal im Jahr!

    Gut das ich damit nich alleine bin 😀

    Mit welchem Musikstück wirst du denn auf den Wunsch zum fernmündlichen Gedankenaustausch jetzt hingewiesen?!

    Gruß Ralph

  2. So ähnlich geht es mir mit dem Geschäfts-(Notfall)-Handy. Da ist es auch schon mal passiert, dass mich ein Kunde darauf aufmerksam machen musste, das es klingelt. 😳

  3. Ich bin, was Klingeltöne angeht, recht konservativ. Ich nutze da einen Ton der schon auf dem Telefon drauf ist, und dieser wird nicht geändert. Schon alleine um sich das umgewöhnen zu ersparen. Anfangs hatte ich immer, als einziger in meiner Umgebung, so ein Oldschool Telefonklingeln (so mit Bimmel) am laufen. Aber das fand meine Umgebung so toll, und hat das nachgemacht, was ich ich gar nicht so prall fand.
    Und Musik könnte ich mir persönlich als Klingelton gar nicht vorstellen, außer vielleicht den Refrain von folgendem Lied:
    http://youtu.be/0aV_vHcunSQ
    Kleine Anekdote, ein Kollege hatte nach der Geburt seines ersten Kindes das Schreien des Babys als Klingelton. Es hat aber nicht lange gedauert bis er diesen Ton entnervt ausgetauscht hat! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.