Bestellung

Im Vorgriff der aufkommenden grassierenden Knappheit an guten Olivenölen in dieser Republik haben wir schon mal die Möglichkeiten des Direkt-Imports erfolgreich ausgelotet. 

IMG 1758

Und dann der (zu späte) Gedanke, dass man sich an diesem Wahnsinn der Globalisierung doch wieder beteiligt.……… 

8 Gedanken zu „Bestellung

  1. @Katja
    leider sehr sehr lecker. Das erste Öl, in dem ich krosses Weißbrot hinein stippe ohne schlechtes Gewissen. 😳

  2. So muss gutes Olivenöl schmecken. 🙂

    Welches genau habt ihr denn? Die Fratelli und deren Shop habe ich gefunden, aber kein Öl in weissen Flaschen.

  3. @Katja
    Japp, finde ich auch. Die weiße Flasche war eine kostenlose Dreingabe, das Öl selbst heisst „Olio Carli“

  4. Danke! Olio Carli steht ja auf all deren Sorten, aber das Foto zeigt’s ja genauer. 🙂
    Mein heissgeliebtes Öl, das ich aus der Toskana mitgebracht habe, gibt es ja leider nicht online zu kaufen und so ein ganz Edles, nur für diese besonderen Zwecke, ist im Laden nicht so einfach zu finden…
    Kanntest du jenes schon oder wart ihr so mutig auf Verdacht dann direkt 6 Flaschen zu bestellen? Wenn ich das richtig sehe, gibt es das ja erst ab dieser Gebindegröße.

  5. @Katja
    In Bremerhaven sind wir im Mediteraneum (großen Center hinterm Deich) über einen Laden gestolpert, der nur italienische Waren fügte. Darin ein kleines Männlein der und frech Wegen des ortsfremden Dialekts ansprach, er hatte einige Jahr in Schlagenbad (nähe Wiesbaden) gewohnt und so weiter. Dazu suchten wir frischen Espresso und Wein für abendliches Essen, hin und her, reden, kennst Du dies und das, die Gattin versuchte dann auch etwas Öl und fand es sehr lecker. Wir bekamen den Espresso und den Wein und er noch eine Bestellung, weil er sonst das Öl direkt aus seinem Heimatdorf abhole nur heuer nicht, weil es nicht geht. Er war schon ein clever Verkäufer, doch auf eine scheiss-nette Art, so man ihm die Geschäftstüchtigkeit verzieh.

  6. Oh schön. So mit der Geschichte dran, schmeckt es ja noch dazu nach ein bisschen Urlaub – zwar nicht in Italien, aber irgendwie ja doch.

    Das für mich Gute an der Geschichte ist, dass du mich damit auf DIE Idee gebracht hast, wie und wo ich versuchen könnte, in der Nähe ein gutes Öl zu finden, das ich dann auch nicht gleich auf Verdacht in solcher Menge kaufen müsste. Es gibt hier ganz in der Nähe auch einen Laden mit italienischen Waren. Ich bin erst einmal dort gewesen, um mir überhaupt mal anzuschauen, was die so haben, bin damals aber gar nicht auf die Idee gekommen, zu schauen, was sie an Öl da haben. Das werde ich aber bald nachholen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.