Farben

Gefühlt konvertieren die Farben der Office-Hemden nach einer Weile immer zu sehr nach Blau. Sicher gibt es viele Blautöne und Variationen und doch steht man irgendwann vor dem Schrank und hat nichts anzuziehen, geblendet durch gleich-tönige Vielfalt. Es wurde also Zeit mal wieder den persönlich bequemen Farbraum zu verlassen und etwas anderes zu versuchen. 

IMG 2454

Manchmal kann ich die kreativen Schwarz-Träger schon ein wenig verstehen die sagen, sie tragen deshalb nur schwarz weil sie sich nicht entscheiden wollen, welche Farbe sie tragen wollen und so dem Modediktat entfliehen. So weit will ich jetzt nicht gehen, aber Farben sind nun mal auch etwas fürs persönliche Wohlbefinden. Das ich zumindest heuer tagsüber keine Krawatte tragen muss/will, macht dies mir die Auswahl und die Alltagsnutzung auch etwas leichter.

9 Gedanken zu „Farben

  1. Oh, sowas senffarbenes hatte ich auch mal. Den Farbton assoziiere ich irgendwie mit Ende der 80er, Anfang der 90er 😉

  2. @Rüdiger: Den Mutigen gehört die Welt! 🙂 8)

    @Silencer: Das war doch dann damals bestimmt noch dazu aus Seide, hm? 😀
    Als ich deinen Kommentar mit der zeitlichen Einordnung gelesen habe, wurde mir schlagartig bewusst, wieso mir die Farbe so vertraut erschien. Das trugen damals fast alle aus Seide in dem Senfton. :pipe:

  3. Weiss ist doch wieder in! Aber Weiss ist leider auch keine echte Farbe. Persönlich finde ich Pink bei Männern ganz schick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.