Dinge, die man auf der Konsole nicht sehen will

Drunken top

‘top’ ist ein Konsolenbefehl, um sich einen Kurzüberblick darüber zu verschaffen, wie es einem LinuxServer derzeit so ergeht. Der relevante Teil in diesem Fall ist “load average”, als der Wert der die durchschnittliche Auslastung des Prozessors (CPU) ausgibt. Üblicherweise dümpelt der je nach Server im 0,xx Bereich und springt bei Tätigkeiten kurz nach oben und senkt sich dann wieder. Die 3 werte geben die CPU-Auslastung jetzt, vor 1 Minute und vor 5 Minute wieder. Der Wert 1,0 entspricht dabei 100%, also Vollauslastung. Das ist insofern nicht schlimmes, wenn der wert sich wieder senkt und das nicht dauernd passiert. Wenn eine CPU 100% fährt, reagiert der Rechner sehr viel langsamer und kommt mit seinen Aufgaben nicht hinterher. Eine Auswirkung wäre z.B. das WebSeiten sich nicht oder nur sehr stark verzögert laden würden, oder Druckaufträge nicht abgearbeitet werden, usw. In diesem Fall wäre also meine CPU zu >2.000% ausgelastet gewesen. 😯 Nachdem das Adrenalin dann verfolgen war, konnte ich eine Fehlanzeige diagnostizieren. ‘top’ was drunk and misses to go home.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.