Shorties 102

  • Angesichts des neuen Handies mit eigentlich wahnwitzigen 256GB Speicher, kann der im Urlaub und auch sonst noch so gerne genutzt iPod Classic (160GB) nun verkauft werden. Auf eBay mag ihn bis jetzt noch keiner, obwohl die Geräte eigentlich schwer gesucht sein sollen.
  • Die anfängliche _neu_ neugierige Facebook-Nutzung hat sich mittlerweile gesund geschrumpft. Dauerhaft interessante Gruppen sind nicht dann doch so einfach zu finden, viel zu oft entpuppt sich das als Kindergarten, EgoPlantage oder krasses Trollen.
  • Wieder mit Wordfeud angefangen (Scrabble Clone auf dem iPhone)
  • Bartstutztipps von der Friseurin empfangen. Manchen Sachen sind eigentlich so selbsterklärend und offensichtlich und doch … als wenn man es unabsichtlich aber dennoch mit Vorsatz falsch macht.
  • Ich habe tatsächlich auf Twitch einen Stream eingerichtet. Und es auch einmal ausprobiert (natürlich ohne Facecam). Das Ganze fühlt sich aber dermaßen schräg und falsch an, also sofort wieder gelassen und den Channel deaktiviert. Wie konnte ich nur….
  • Unverhofftes Ding von den täglichen Menschen bekommen. Mit Kommentar der in seiner Schlichtheit aber so was on-point war, überrumpelt konnte ich kaum etwas sagen. Erstes Mal überhaupt so etwas erfahren.
  • Wollte leere CD-Hüllen verschenken, ggf. auch gegen Porto. Nach 2 nervigen Tagen die Facebookgruppe wieder verlassen und die Hüllen in die Tonne geworfen. Das Bildungssystem hierzulande ist so was von im Arsch.
  • Jemanden fragen, keine Antwort bekommen, Nachfrage ändert nichts, sich selber versucht zu helfen, viel Mühe gehabt, nicht wirklich gut geklappt, dann von dem der nicht zuhört gefragt werden, warum man denn nicht fragt. *nunja…
  • Ehrlichkeit außerhalb der Familie wird überbewertet.

hello Facebook (again)

2011 war ich für 1 oder 2 Jahre schon mal auf Facebook angemeldet, hauptsächlich um mit lieb gewonnenen zukünftigen ehemaligen Kollegen weiterhin gewissen Kontakt halten zu können. Das war es auch absolut wert. Die Nebeneffekte der Plattform in Form von höchst nervigen Menschen, wirren Posts und vielfältiger Spam waren am Ende weniger erbaulich. Im Laufe der Zeit überwogen die gefühlten Nachteile, die ehemaligen Kollegen entfernten sich voneinander (was letztlich völlig normal ist) und ich flüchtete.

Heuer bin ich wieder drin. Nicht ganz ohne komische Gedanken, oder besser ‘Nachgeschmack‘. Die Plattform ist aus unserem Online-Leben ganz offensichtlich nicht mehr weg zu denken und so blöd sich das jetzt auch anfühlt, ich möchte mich nicht mehr aktiv und generell davon ausschliessen.

Und doch ist es auch kritisch sich mit den Inhalten und den Gruppen zu beschäftigen, ob nun man glühend verehrt, zustimmt oder dagegen ist. Nicht alles uneingeschränkt glauben und zustimmen/liken was man dort liest und erfährt, aber mitlesen und sich eine eigene Meinung bilden. Nicht immer wieder über Dritte erfahren zu müssen, vielleicht Teil einer bestimmten Online-Community werden, die es wiederum hoffentlich wert sein wird. Dann liest man so etwas und mahnt sich extra zur Vorsicht, sich nicht verleiten und instrumentalisieren zu lassen. Ich hoffe seht es gelingt mir (Link funktioniert nur wenn in FB auch angemeldet ist).

Shorties-99

  • OS X Yosemite ist für mich nur ein teilgelungenes Upgrade, es sind reichlich Baustellen vorhanden, die es eigentlich nicht durch einen ernsthaften Beta-Test hätten schaffen dürfen. Ein echtes Ärgernis indes sind die instabilen WLan-Connections. Aber Hauptsache blödsinnige Uhren mit allen möglichen Unrat drauf entwickeln.
  • Ein iOS-Device das auf 8.0x upgraded wurde hat Probleme beim WLan-Sync. Man muss das Device nach einem erfolgten Vorgang neu starten, oder erst per Kabel wieder anstecken. Die Lösung: a) iPhone => Einstellungen => Zurücksetzen => Netzwerkeinstellungen, b) danach iPhone per Kabel anstecken, neue Vertrauensabfrage bestätigen, WLan-Sync in iTunes deaktivieren, danach wieder re-aktivieren.
  • Flickr fürs iPad – es wird verdammt auch Zeit dafür.
  • Nico hat mal wieder recht: click
  • Nachdem ich fortwährend mit dem Kabel hängen blieb und mir dabei lästigerweise immer den Hörer vom Kopf zog, ward zornig Nägel mit Köpfen gemacht: Bluetooth Sennheiser MM450x – scheiss teuer und scheiss geil. Kein Kabel. Perfekt. Dafür musste jedoch der Rest des Geldsacks dran glauben.
  • btw: das Schätzspielchen habe ich diesmal ausgelassen. Ohne Grund.
    schätz_den_geldsack_2014_sw
  • Der Corsa ist weiterhin trocken, dafür sind die Scheiben häufig innen beschlagen, muss also doch noch irgendwo Feuchtigkeit sein.
  • Leider so wahr: click
  • Bisschen arg techniklastig sind die Shorties heuer schon.
  • Es ist auch wieder Zeit für ein Neuerwerb-Review der iTunes Library 2014: Bildschirmfoto 2014 12 18 um 19 22 39Tjanun…

fast trockenes Aquarium

Ich habe weiterhin keine Ahnung, wie sich das Wasser in den Corsa arbeitet. Nahezu jeder der es mitbekommt sagt mir, da wäre nur ein Abfluss verstopft (ja super) oder streut Häme in Form von Wasserwitzen über mich. Damit kann ich gut umgehen, meine Zeit kommt auch noch. 😛 Die Abflüsse, die ich mithilfe google lokalisiert habe, sind übrigens nicht verstopft.

In meinem Zorn auf den Wagen habe ich die Spalten auf der gesamten Beifahrerseite mit durchsichtigem Paketband flächig abgeklebt, ich wurde der Wassermassen nicht mehr Herr. Am schlimmsten Tag habe ich zwei Becher aus dem Innenraum geschöpft. Die Werkstatt war leider völlig ausgebucht und mit dem Problem zu einer fremden Werkstatt zu gehen, daran mochte ich erst gar nicht dran denken (ich bin nunmal in solchen Dingen extrem misstrauisch.) Die Klebestreifen haben zumindest den Wasser-Nachschub wirksam stoppen können.

Nun stopfe ich seit Tagen in alle möglichen feuchten Ecken des Beifahrerraums so viele Tageszeitungen wie nur reingehen und ich bekommen kann, um die ‘verteilte’ Nässe unter den Teppichen heraus zu ziehen, was auch recht gut funktioniert. Es ist unglaublich wie viel Wasser so eine normale Tageszeitung aufnehmen und halten kann. Heute nun sind die Zeitungen nur noch ein klein wenig klamm, nicht mehr nass und der Wagen kommt am Dienstag endlich in die Werkstatt.

Wünscht mir bitte Glück und einen Schaden, den Opel gar nicht abwarten kann in Kulanz übernehmen zu wollen. Soweit das Wunschdenken. Mir ist aber auch klar, dass ich ohne ein Fernsehteam von Spiegel-Online im Rücken vermutlich lediglich einen herzhaften Furz des Opel-Kundendienstleiters zu hören bekommen, wenn überhaupt.

shorties-98

  • Ach so, nun weiß ich auch, warum mir das Test-Pendeln damals in 2008 mit den Öfties keinen Spaß gemacht hat => click
  • Ein Podcast von Andrea Diener über Ihre Reise nach China, locker und kurzweilig zu hören.
  • Gerade entdeckt, dass ich an der neue SLT am Spion die Optik so verstellen kann, dass ich keine Brille brauche. ähm ja… Das Stellrädchen ist aber auch so was von klein, wirklich.
  • Resistance is futile: click
  • Trinkgeld gibt je nach Leistung max 20% des Rechnungsbetrages. Die Süddeutsche betrachtet es überhaupt und so.
  • Um die Stabilität eines Kamerastativs zu demonstrieren kann man das machen, ob es dann immer noch sicher steht, wenn das Gewicht darunter nicht mehr ist, ist eine andere Frage (quelle)Bildschirmfoto 2014 08 30 um 21 18 54
  • Bei Quitter oder Ello neu mit dem Social-Media-Kurzblogdingsda anzufangen wäre jetzt angesichts meines sowieso eher kleinen Twitter-Accounts jetzt nicht so das Problem, aber warum sollte ich das tun? Nur weil es Open Source ist, oder weil es mit Twitter ist? Auf der anderen Seite, wenn Twitter an der Timeline herumspielt und es schlechter wird….
  • Schläfer.
  • Via Internet bei Paypal-Gifts einen iTunes Coupon bestellt, mit 100 Euro bezahlt, aber keinen Coupon bekommen, Disput auf Paypal eröffnet, Paypal-Gifts rührt sich nach 2 Tagen weiterhin nicht, ich werde richtig sauer und erwäge kurzerhand die Banküberweisung zurückzuholen, dann doch via Twitter Paypal erwischt, binnen 2 Stunden war der Vorgang wieder gutgeschrieben. Was lernen wir daraus? Nie wieder Coupons via PayPal-Gifts und Kundendienstkontakt verlagert sich nach Twitter.