thatblog.de

shorties-98

26 September 2014

  • Ach so, nun weiß ich auch, warum mir das Test-Pendeln damals in 2008 mit den Öfties keinen Spaß gemacht hat => click
  • Ein Podcast von Andrea Diener über Ihre Reise nach China, locker und kurzweilig zu hören.
  • Gerade entdeckt, dass ich an der neue SLT am Spion die Optik so verstellen kann, dass ich keine Brille brauche. ähm ja… Das Stellrädchen ist aber auch so was von klein, wirklich. :donno: :oops:
  • Resistance is futile: click
  • Trinkgeld gibt je nach Leistung max 20% des Rechnungsbetrages. Die Süddeutsche betrachtet es überhaupt und so.
  • Um die Stabilität eines Kamerastativs zu demonstrieren kann man das machen, ob es dann immer noch sicher steht, wenn das Gewicht darunter nicht mehr ist, ist eine andere Frage (quelle)Bildschirmfoto 2014 08 30 um 21 18 54
  • Bei Quitter oder Ello neu mit dem Social-Media-Kurzblogdingsda anzufangen wäre jetzt angesichts meines sowieso eher kleinen Twitter-Accounts jetzt nicht so das Problem, aber warum sollte ich das tun? Nur weil es Open Source ist, oder weil es mit Twitter ist? Auf der anderen Seite, wenn Twitter an der Timeline herumspielt und es schlechter wird….
  • Schläfer.
  • Via Internet bei Paypal-Gifts einen iTunes Coupon bestellt, mit 100 Euro bezahlt, aber keinen Coupon bekommen, Disput auf Paypal eröffnet, Paypal-Gifts rührt sich nach 2 Tagen weiterhin nicht, ich werde richtig sauer und erwäge kurzerhand die Banküberweisung zurückzuholen, dann doch via Twitter Paypal erwischt, binnen 2 Stunden war der Vorgang wieder gutgeschrieben. Was lernen wir daraus? Nie wieder Coupons via PayPal-Gifts und Kundendienstkontakt verlagert sich nach Twitter.

Kommentar hinterlassen | Rubrik(en): gefragt, gefunden, gegrübelt, gekauft, gelacht, gelernt, gemacht, geschämt, gesehen, gewundert | Tags: , , , , , , , ,


fehlgeschlagene RAID Prüfung

23 September 2014

Aus unbekannten Gründen ist mein NAS gestern Abend stehen geblieben. Sauber herunterfahren wollte es sich auch nicht, also blieb mir nur den Stecker zu ziehen. Das jedoch ist bei einem RAID (ich fahre ein RAID5 mit 4 Platten) eine weniger gute Idee, weil damit unter Umständen sich im Schreibvorgang befindliche Dateien noch unerledigt im RAID-Controller befinden können. Mir blieb aber augenscheinlich nichts anderes übrig.

Der manuelle Neustart des NAS mündete in der erwarteten Meldung auf der Verwaltungsoberfläche, dass das Dateisystem möglicherweise ‘unclean’ sein könnte und man eine Prüfung des RAID laufen lassen sollte. In der Verwaltungsoberfläche NAS gibt es dafür eine Funktion.

Vor der Prüfung schaltet man zur Sicherheit alle auf dem NAS laufenden Tools und Services ab, damit es während der Prüfung nicht zu neuen Schreibvorgängen kommen kann, das könnte weitere unerwünschte Nebeneffekte mit sich ziehen. Nach etwa 5 Minuten jedoch meldete sich das NAS mit dem lapidarem Fehler:

[RAID5 Disk Volume: Drive 1 2 3 4] Examination failed(Cannot unmount disk by utilReque).

Mehr nicht. Panik ist erst einmal nicht von Nöten, doch ist es rätselhaft warum genau die Prüfung fehlschlägt. Wenn man etwas Linux beherrscht weiss man, dass der Unmount einer Platte immer dann fehlschlägt, wenn noch ein Dienst auf die Platte zugreift, oder ein Schreibvorgang just gerade stattfindet, die Platte wird als “busy” gekennzeichnet. Ich vermutete also einen weiterhin im Hintergrund laufenden Service, der den Unmount des RAIDs verursacht. Nur welcher?

Da die Verwaltungsoberfläche des QNAP NAS hier nicht mehr hilfreich ist, wechselte ich auf die Konsole (ssh admin@%IP_DES_NAS Linux und Mac User können das mit Boardmitteln machen, Windows-Nutzer müssen sich puttY installieren) und dort weiter zu suchen. Auf dem NAS läuft ein angepasstes Linux, also helfen die üblichen Kommandos sich die einzelnen Prozesse und Dienste anzusehen. Mithilfe des Kommandos “top” konnte ich einen immer noch laufenden FTP-Dienst ausmachen. Der lies sich zwar ‘killen’ doch startet der immer wieder. Tante Google brachte letztlich die Lösung:

Bildschirmfoto 2014 09 23 um 08 42 22

(quelle: http://www.mrbuckykat.com)

Danach lief die Überprüfung des RAID fehlerfrei durch, es wurden alle ‘offene’ Schreibvorgänge abgeschlossen, das DateiSystem gesäubert und alles ist wieder fein. 

In dem Zusammenhang: Es hätte auch schief gehen und das Dateisystem des RAID hätte einen irreparablen Defekt davontragen können. In einem solchen Desaster muss man das RAID neu aufbauen und alle Dateien auf dem NAS gehen verloren.

Daher gilt: Ein RAID-System sorgt nur für eine verbesserte Ausfallsicherheit/Verfügbarkeit von Daten, es ersetzt kein Backup!

2 Kommentare | Rubrik(en): ge'Linux'd, gefunden, gelernt, gemacht | Tags: , , , ,


Das gesprochene Nein

22 September 2014

Wir bekommen Besuch. Die Person mag mittags zur besten Kaffeezeit(!) Vorbeikommen, um mit uns etwas zu besprechen. Aus Gründen frage ich, ob sie ein Stück Kuchen zum vermutlichen Kaffee möchte. Die Person verneint vehement und dies gleich mehrfach. Da ich sie kenne weiß ich auch, dass ein Stück Kuchen immer gerne gesehen ist. So ignoriere ich die Antwort und beschaffe beim nahen Bäcker vorsichtshalber etwas Trockenkuchen.

Die Person kommt, wir reden und ich hole später einen Kaffee aus dem Automaten. Die Person sitzt irgendwie unglücklich vor ihrer Tasse, die Körpersprache ist diesbezüglich eindeutig. Sie sagt jedoch nichts, sie rutscht lieber hin und her, ist augenscheinlich unbehaglich. Eine gewisse Zeit lasse ich mir das gefallen, dann hole ich wortlos den Kuchen und stelle ihn auf den Tisch. Die Person sagt nichts, sondern greift sich ein Stück und sofort ändert sich die Körpersprache und Sitzhaltung ins positive. Na, sage ich, ist doch besser, oder? Ich werde keines Blickes gewürdigt. Ist keine Sahne da? Wusste ich es doch. :)

6 Kommentare | Rubrik(en): gelernt, gewonnen, gewundert | Tags: , , , , ,


← ältere Beiträge

neuere Beiträge →