thatblog.de

man stelle sich vor

10 März 2016

Ich beklage, dass im Opel alle 4 Lüftungsdüsen im Innenraum defekt sind. Der Versuch der eigenen manuellen Reparatur wird durch partielle Unfähigkeit und die mangelhaften verwendeten Materialien leider zunichte gemacht. Der Austausch der Teil gegen neuwertige Ware käme auf etwas um die 100€, ohne Einbau. Das Plastik ist von der Sorte wie bei Margarine-Schalen verwendet wird, nur billiger.

In der Werkstatt diskutierte ich mit dem Leiter, dass bei einem 4-fachen aka. Komplettausfall aller Bauteile durchaus ein Serienfehler angenommen werden darf und ich trotz des Alters des Wagens auf eine kulante Übernahme der Kosten dränge. Wenn er mir nicht helfen können, möge er mir bitte einen Ansprechpartner bei Opel nennen, weil auf die zentrale Adresse hat es Opel nicht nötig zu antworten, das habe ich schon versucht.

Antwort: Der Fehler zählt gar nicht als Serienfehler, weil der Defekt zwar an 4 Bauteilen vorliegt, aber der Fehler ja wohl identisch wäre, demnach zähle er nur als ein Fehler.

Ich war baff über diese einfache und doch so einleuchtende Begründung. Hätte ich auch selbst drauf kommen können, ich Dummerle.

2 Kommentare | Rubrik(en): geschämt, geschehen, gestaunt | Tags: , , ,


können sie das direkt verstehen?

07 Januar 2016

Wenn Sie sich fragen um was es in dem Text eigentlich ging, auch mir erschloss es sich erst beim dritten Lesen des Textes. 

Bildschirmfoto 2016 01 02 um 07 52 12

Auflösung: Via eBay-Kleinanzeigen hat sich ein Mensch bei mir gemeldet, der das angebotene Gut erwerben wollte. Da ich meine Adresse an keine eBay-Menschen mehr gebe, schlug ich ein Treffen in der Nähe des Wiesbadener Bahnhofes vor. Er hatte einen anderen Vorschlag, also irgendwie. Der Mensch entpuppte sich letztlich als ein junger Mann, Anfang 20 und hiesiger Abstammung. Da er in dem oben demonstrierten Schreibstil auch sprach, hatte ich meine liebe Mühe dem Verkaufsgespräch zu folgen, weil ich den Satz meines Gegenüber eben nicht 2-4 Mal nachlesen konnte. Aber irgendwie ging es dann.

5 Kommentare | Rubrik(en): gedankt, genervt, gesprochen, gestaunt, gewundert | Tags: , , , ,


Betrachtung

29 Dezember 2015

Für mich ist es schon eine Art Tradition am Ende des Jahres zu ermitteln, wie sich meine Musik-Bibliothek im zurückliegenden Jahr entwickelt hat. Dieses Jahr kamen hinzu:

Bildschirmfoto 2015 12 25 um 10 33 36

(2011201220132014)

Streaming?
Bei meinem Handy-Vertrag ist ein Napster-Account dabei, Zwangsbeglückung nennt sich das, der Name hat nicht mehr mit FileSharing zu tun, als vielmehr mit einem Music-Streaming Dienst, der Millionen von Songs blablabla …. *gähn // Ich fremdle, vermutlich wegen der IMHO miserablen iOS-App (nur auf dem iPad, auf dem Handy war die App nach 2 Minuten wieder runter weil es eine Zumutung in Nutzung und Handling war), Apple-Music habe ich mir mal 5 Minuten angesehen und konnte keine Zwang verspüren das für 10€ im Monat unbedingt haben zu wollen, Bedienung gefiel mir ebenfalls nicht, Spotify, Deezer usw. sind nur andere Dienste für die ich keinen erkennbaren Grund sehe zusätzliches Geld ausgeben zu wollen. iTunes Match könnte interessant sein, aber erst nachdem die das DateiLimit von 25.000 aufgehoben haben. Ich bleibe zumindest derzeit bei meinem System, selbst Dateien zu hosten und mich auch darum zu kümmern.

3 Kommentare | Rubrik(en): gegönnt, gekauft, geschämt, gewundert | Tags: , , , ,


← ältere Beiträge

neuere Beiträge →