thatblog.de

Lesenbrillenzwang

30 August 2014

Sie ist da und wir mögen uns auf Anhieb. Die beiden Objektive passen und funktionieren prima. Leicht unangenehm macht sich die fehlende Makro-Funktion wie bei der kleinen Kompakt-Lumix bemerkbar. Auch wenn es nur ein elektronisch verstärkter Effekt war, ich habe mich dran gewöhnt. Mal sehen, ob das nicht eine zukünftige Anschaffung werden könnte. Zuerst aber muss ich mit dem fremden Handling auseinandersetzten, die Bedienung lernen, mich damit vertraut machen, einfach draufhalten und sich versuchen. Wenn ich nach der Dicke des kleinen Handbuchs gehe, kann die Kleine eine ganze Menge und ich bekomme Lust das auszuloten.

DSC00066

Sehr ärgerlich indes ist, dass das zu kleine Handbuch mit blass-schwarzer und winzig kleiner Schrift gehalten und so schwer für mich zu lesen ist, dass ich selbst mit Lesebrille durchaus meine liebe Mühe habe. Die Augen tränen sehr schnell und es ist spürbar anstrengend. Dankenswerterweise gibt es ja noch das Handbuch als PDF (thx Sony btw.).

6 Kommentare | Rubrik(en): gefreut, gekauft, gespannt | Tags: , , , , , , ,


oder so

30 August 2014

Die Gattin und die beste Tochter von allen wollen in einen Laden in Darmstadt zum Einkauf. Nicht das es hier in der Nähe nicht auch Geschäfte gäbe, aber dieses eine eben nicht. Aus Gründen mag ich nicht mit und so ziehen die Beiden alleine los.

Doch Moment, wie müssen wir denn fahren? Gibt ja genug Möglichkeiten sich Routen berechnen und ausdrucken zu lassen. Moment sag ich, das geht auch besser. Auf dem Mac gibt es ja seit 10.8 auch Karten. Die auf dem heimischen Mac berechnete Route bekommt die beste Tochter von allen via iMessage direkt aufs iPhone geschickt. Danke Papa.

Bildschirmfoto 2014 08 30 um 10 23 05

Auch das kann heutige Technik. Einfach und schlicht – praktisch.

4 Kommentare | Rubrik(en): ge'Apple't, gemacht, geschmunzelt | Tags: , , , , , ,


ich warte

28 August 2014

Vielleicht lerne ich mit ihr ja doch noch mal mehr als nur eben aus der Hüfte knipsen, wenn sie denn mal hier ankäme. *sigh 

Bildschirmfoto 2014 08 24 um 19 12 47

Sie ist nur gebraucht und doch auch teuer genug. Das Tele- und das kleine Standard-Objektiv der alten Minolta passen laut Sony drauf und liefern sehr gute Ergebnisse. Ich will es endlich wissen ob ich den Inhalt meines Geldsäckchens heuer in den Sand gesetzt habe oder nicht.  *hibbel

6 Kommentare | Rubrik(en): gekauft, gesorgt, gespannt | Tags: , ,


10 Fragen

27 August 2014

Der Andi wirft in die Menge, ich fange.

1. Könntest Du Dir vorstellen so ganz ohne Internet zu leben?
– Nein. Ich bin Screenworker und das werde ich auch hoffentlich bleiben. Das ist mein Ding seit ich damit angefangen habe.

2. Welche drei Filme muss man unbedingt gesehen haben?
– Jenseits von Afrika / Notting Hill / Band of Brothers

3. Hast Du schon mal einen klugen Rat Deiner Eltern befolgt, und das dann bereut? Wenn ja, was war das für ein Ratschlag?
– Nope, mir gibt man keine Ratschläge, weil ich auf so etwas sowieso nie höre. Das hat meine Mutter recht schnell begriffen.

4. Was, außer Fertiggerichten, machst Du Dir wenn es schnell gehen soll und Du Hunger hast?
– Wenn es verdammt schnell gehen muss: Nudel mit Ei. Ansonsten begnüge ich mich mit einem Wurstbrot, etwas Käse, Tomaten, Karotten, Salatblättchen drauf, Gurken…

5. Lieber Duschen oder Baden?
– Duschen.

6. Hast Du schon mal im Internet an einem Gewinnspiel teilgenommen und was gewonnen?
– Japp. Irgendwann Mitte der 90iger, es gab einen Mords Compaq-Desktop-Computer

7. Mit welchem Promi würdest Du gerne mal Essen gehen, so ganz unverfänglich und nur der Unterhaltung wegen?
– Phil Collins – ich würde aber kein Wort heraus bekommen. Keine Chance.

8. Dein liebster YouTube Kanal?
– watchlistentell = https://www.youtube.com/channel/UCAnCxSEhCJkd5cJPq8i1sGw

9. Lieber Twitter, Google+ oder doch Facebook?
– Im Moment Twitter. Google+ ist irgendwie öde und Facebook nervte mich.

10. Seit Du Mail schreibst, hat sich da Deine Handschrift zum schlechteren hin verändert weil Du zu selten mit der Hand schreibst?
– Leider ja. Seit ich mir dessen bewusst wurde, schreibe ich tagsüber mit einem Füller und sehr langsam bessert sich das ein wenig. Zumindest kommt die Sicherheit beim führen des Stiftes wieder zurück, der Rest ist Übung. Und außerdem wird mein Stift nicht mehr entführt.

Bediene sich wer mag.

6 Kommentare | Rubrik(en): gefangen | Tags: ,


← ältere Beiträge

neuere Beiträge →