thatblog.de

RC2

28 Juni 2009

Wenn ich eines im Laufe meiner IT-Vergangenheit gelernt habe ist, dass ich die Finger von Betas oder RCs (Release Candidates) zu lassen habe. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gehöre ich zu den 0,1% der User, die massive Probleme im Zuge des Tests zu erleiden haben. Das geht mir auch im Büro so, so dass ich teilweise schon gar keinen RC nicht mehr bekommen habe. Weil jedes Mal entwickelte es sich als Showstopper, der aber letztlich keine Ursache im RC hatte, sondern lediglich durch Pech, unglückliche Umstände oder “spezielle” lokale Probleme ausgelöst wurde .

Und doch lerne ich nicht wirklich, weil der neue Firefox 3.5 RC2 gerade erschienen ist. Der soll schon in einer fast fertigen Version sein, so wie er im Juli dann auch released werden wird. Soll ich, soll ich nicht? Das dumme Büro-VISTA musste den Anfang machen, weil wenn mir das verreckt, ich noch auf seinem Grab tanzen werde anstatt mich zugrämen. Es ging leider ausnahmsweise mal gut, der RC2 von Firefox fühlt sich unter Windows schon sehr gut an und ja, er geht allerorts auch spürbar schneller zu Werke. Gestern dann wurde der Tiger mit dem RC2, sowie auch das vor ‘arbeitslose’ Linux beglückt und auch hier passierte nichts.

Nach dem Start des RC2 werden unnötigerweise erst einmal eine ganze Reihe von Plug-ins vorsorglich deaktiviert. Es mag Inkompatibilitäten geben, doch konnte ich auch bei früheren Updates unter Firefox 3 nichts derartiges erleben. Wenn ein Plug-in nach einem Update nicht mehr funktioniert, kann man es immer noch abschalten. In der Regel kann man die deaktivierten PlugIns mit einem Trick wieder aktivieren, dazu nutze ich die Nightly Tester Tools. Es gibt auch die Möglichkeit einen Kniff im about:config anzuwenden, doch überraschenderweise findet sich nicht auf jedem Firefox der Eintrag  “extensions.check.Comatibility”. Die Nightly Tester Tools funktionieren jedoch immer, einfach in der Add-Ons Verwaltung mit der rechten Maustaste auf das Plug-in klicken und aktivieren. Wenn das auf diese Weise wieder reanimierte Plug-in nicht vernünftig arbeitet, kann man es immer noch wieder abschalten oder auf der Autorenwebsite nach einer Dev-Version schauen. Nutzung auf eigenen Gefahr, ist klar.

Der Firefox 3.5 RC2 fühlt sich jedenfalls unter Mac OS X Tiger nur geringfügig schneller an, manche Seiten werden gefühlt fixer aufgebaut, manche wiederum nicht. Eine große Sache mache ich nicht darum, Benchmarks und all den Kram gehen mir ab, ich will das erleben und von Hand testen. Es gibt an vielen Orten kleine Detailverbesserungen und Veränderungen, die den Firefox an sich aber nicht noch weiter nach vorne bringen. Die wesentlichen Änderungen stecken unter der Motorhaube, was mir dann wieder zu uninteressant ist. Als produktiv zu nutzender Browser taugt der RC2 bei mir schon sehr gut. Das folgende Video zeigt ein paar neue Features von Firefox 3.5:

2 Kommentare | Rubrik(en): ge'Apple't, ge'Linux'd, gemacht


schön zu treffen

26 Juni 2009

Um 17.30 Uhr fiel heute der Hammer, reichlich genug für die Woche. Der Weg zum Parkplatz führt mich an der Eisdiele vorbei. *sigh* Ok, 3 Bällchen (Tiramisu, Amadeus (= Marzipan |@Meg das Zeug ist die pure Hölle| und Cookies) dürfen es zum Wochenende sein. Noch ein kurzer Schwatz mit dem Eigentümer und dann weiter zum Auto, den Eisbecher in der Hand, den Pod auf den Ohren. Im Schlittchen ist es recht heiß, ich setze mich hinein, stöpsle den iPod ans Autoradio und öffne die beiden vorderen Fenster. Einen Schritt weiter weg vom Beifahrerfenster stehen 2 Männer, die irgendwas mit der in der Nähe befindlichen evangelischen Kirche zu tun haben. Habe ich mich heute morgen auf deren … ach, ist mir jetzt auch egal. Das schon leicht weiche Eis ruft und ich will die tolle Musik weiter hören, die mich schon den ganzen Tag verfolgt.

btw: Seit heute Morgen läuft das neue Album von Indira Arie (=> Testimony: Vol.2,Love & Politics – klick zu Amazon) auf dem Pod. Sehr zu empfehlen wie ich meine.

[India.Arie – He Heals Me]

[und falls Youtube wieder zickt => click]

Ein leichter, aber dreckig warmer Wind geht und fegt durchs die beiden offenen Seiten, Indira singt einfach herrlich … so kann die Woche endlich ausklingen. Die 2 Jungs in den Talaren stocken in Ihrer Unterhaltung als die Musik wechselt und im Augenwinkel sehe ich, dass sie etwas näher zum Schlittchen kommen. Was jetzt? Indira singt weiter.

[India.Arie – Pearls (ft. Dobet Gnahore)]

[und falls Youtube wieder zickt => click]

Sie beugen die Oberkörper etwas zu mir, so dass sie in das Innere vom Schlittchen schauen können und lächeln mir zu. Ich dürfe es doch bitte etwas lauter machen, die Musik wäre sehr schön, wer das denn sei? Nach der Aufklärung nicken sie mir erneut freundlich zu, wünschen mir weiter guten Appetit und ich folge derweil gerne der Bitte um mehr Volumen. Sie reden nicht mehr, sondern stehen weiter im Schatten des kleinen Baumes und lauschen ebenso wie ich Indiras Musik, nur ich habe ein Eis. :roll:

Sie hat eine begnadete Stimme. Dann ist das Eis alle und ich möchte heim fahren. Sie sehen es, wie ich den Becher auf den Boden vor dem Beifahrersitz stelle. Einer kommt näher ans Auto, beugt wieder seinen Oberkörper zu mir, bedankt sich sehr höflich für die Musik. Dann wünscht er mir einen noch schönen Abend und natürlich auch ein schönes Wochenende. Beides erwidere ich sehr gerne und fahre los. …………… Was ist das schön, auf nette und freundliche Menschen zu treffen.

Euch allen ein friedliches, sonniges und erholsames Wochenende.

6 Kommentare | Rubrik(en): gefreut, gehört, geschehen


Laufen fällt aus

26 Juni 2009

Das geht heute absolut nicht, keine Chance. Die gestern Abend verwünschten Hitzewallungen sind es nicht, es ist viel viel schlimmer. Oma war da und hat frischen Streusel gebacken. Also so richtig frisch, mit weichen fluffigen Hefeteig (keine Ahnung wie sie den so hin bekommt), große feste handgedrückte Streusel, von denen einige so groß sind, dass sie quasi von alleine herunter kullern könnten. *gulp* Leichtsinnigerweise lag der Bewegungskiller in einer blickdichten Box, den ich sofort als ‘das steht sonst nicht da’ erkannt und einer Untersuchung unterziehen musste, neugierig wie ich nun mal sein kann. Kaum war der Deckel ab, war meine Session abgesagt. Folter, die reine Folter. Ich konnte so schnell gar nicht schlucken, wie das Wasser in den Mund schoss. Da muss doch ein Zettel drauf, oder eine Art von Warnung. *sigh* Also muss ich morgen laufen und jetzt habe ich keine Zeit mehr, ich muss Kuchen testen und erfahren, ob er zurecht da stehen durfte. #mampf

13 Kommentare | Rubrik(en): geschickt


← ältere Beiträge

neuere Beiträge →