thatblog.de

Stöckchen: Fragen der Poplyrik

29 Juli 2009

Die Welt des Wissens wirft sehr elegant ein Stöckchen zum schnitzen in meinen Garten.

Who are you? Who who, who who?

The good, the bad and …. ?

Why does it always rain on me ?

Where else?

What shall we do with the drunken sailor?

go away

How many roads must a man walk down, before you can call him a man ?

Eine genügt völlig, wenn es denn die Richtige ist. Das weiß der Mann aber erst, wenn er am Ende der Strasse ist. Auch das macht es so knifflig.

How will I know?

Trust yourself.

Sag mir wie viel Sternlein stehen an dem Weiten Himmelszelt?

Wenn ich doch nur genug Zahlen hätte. #sigh

Was it all worth it was it all worth it?

Yes! Always and forever

Fertig. Dafür, dass ich mit Lyrik in der Form wenig anfangen kann, ging es dennoch flott. Herzlichen Dank liebe Welt und ich hoffe die Antworten sind passend.

Da ich infolge einer lästigen Sperre in der Schulter nicht wirklich mehr gut werfen kann, stelle ich es jedem frei sich zu bedienen. Habt alle einen sonnigen und schönen Tag.

Kommentar hinterlassen | Rubrik(en): gefangen | Tags:


Sonderpuschelcontent

28 Juli 2009

Quasi außer der Reihe:

Firefox Plüschtier

[klick auf das Bild zum vergrößern ]

Der kleine Firefox aus Plüsch ist extrem puschlig und wird mir fortan im Schlittchen glückbringende Gesellschaft leisten. Der Kleine ist hier zu bekommen und nebenbei kann man der Mozilla-Foundation auch noch eine Spende zukommen lassen. Ohne Firefox und jetzt auch Safari wäre ich vermutlich schon lange nicht mehr so unbeschwert im Internet unterwegs. #no.flame.pls

12 Kommentare | Rubrik(en): gekauft, gepuschelt | Tags:


Thatcast-01

25 Juli 2009

Das Mikro von Thoas ist klasse, sage ich einfach mal so:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Link 1: verlernte Handschrift

Link 2: sommerliches-postkartenwichteln bei Tonari

Link 3: bonafilia

Frei zu sprechen und sich dabei aufzunehmen will noch geübt sein, aber es macht irre viel Spaß. 8)

Nachtrag: Download

25 Kommentare | Rubrik(en): gesprochen | Tags: , ,


Audacity und eine Ankündigung

23 Juli 2009

Audacity ist ein Open-Souce Tool, um Audiodateien zu editieren und auch welche zu erstellen. Es mag andere Produkte für OS X geben, ich bin nun mal Audacity einigermaßen gewohnt. Mittels eines Headsets kann man Gesprochenes aufnehmen und speichern, nur leider nicht als mp3 exportieren. Dazu muss man einen Encoder wie z.b. lame hinten dran hängen. Der ist bei Audacity jedoch leider nicht dabei, also muss man frickeln. Das alles hat etwas gedauert, aber nun klappt es prima.

Und warum das?  Vor ein paar Jahren habe ich angefangen eine Geschichte zu schreiben. Nichts hochtrabendes oder tiefgründiges, sondern eine Alltagstory aus meiner Phantasie in Worte, Absätze und Kapitel gefasst. Das ganze Projekt lag nun schon etwas länger brach, Zeit und Lust sich damit zu beschäftigen gingen im Rhythmus und Geschäftigkeiten der Wochen und Monate irgendwie unter. Vor ein paar Wochen begann ich dann wieder an der Story herum zudenken. Das machte wieder Spaß, mir zu überlegen welche Wendung die Geschichte nehmen könnte, wie ich die Personen agieren lassen kann, das kleine Kribbeln im Rücken, ganz unten fing wieder an zu arbeiten. Dieses kleine helle sensible Kribbeln, was den Körper die Vorfreude und Lust, Aufregung und Nervosität spüren lässt. Über die vielen Ideen, bekam ich wieder richtig Lust mit der Geschichte mehr zu arbeiten und weil Blogger ja nur zu gerne mit anderen Bloggern teilen, will ich die Gesichte mit dem Arbeitstitel Susanne noch etwas überarbeiten/anpassen und abschnittsweise als Hörbuch einsprechen. Das Ganze möchte ich dann hier auf thatblog unter CC 3.0 veröffentlichen. Das ist tüchtig aufregend und ich hoffe sehr, dass mir die Lust daran nicht wieder abhanden kommt. Die kommenden Tage will ich noch Tests mit dem eingebauten Mikrophon des MacBooks machen, um zu entscheiden ob ich das nehme oder doch lieber ein externes Mikro nutzen soll. Ich freue mich tierisch drauf Euch das zum hören zu geben, richtig und total. #hibbel

OT: Ob ich das hier ohne mein erstes Budweiser in diesem Jahr getrunken zu haben auch geschrieben hätte, weiß ich nicht. Mir ist gerade etwas fluffig im Kopf. :oops:

17 Kommentare | Rubrik(en): ge'Apple't, gefreut, geschrieben


← ältere Beiträge

neuere Beiträge →