thatblog.de

so sieht er also aus

03 April 2009

Ein Spielkind in der Firma hat man in meiner Abwesenheit und ohne meine Zustimmung *grmlz* so einen Simpsdingsda-Clon von mir gebaut. Ich kenne diese Comic-Sendung nicht und mag sie auch nicht kennen lernen. Wozu soll das gut sein, sich gezeichnete gelbe Menschen anzusehen?  Anyway, selbst die Gattin und die beste Tochter von allen sagen für mich völlig überraschend  “sehr gut getroffen”. Bitte? Ich finde mich gar nicht getroffen schon gar nicht sehr gut, Frechheit so was. Da das Ding wohl schon extern verschickt wurde *grmlz*, kann ich es ebenso auch gleich selbst posten. So sieht er also aus, der Zausel, der sich hier schreibend verdingt ruediger. So gelb mag ich mich überhaupt gar nicht leiden. (Wurde wohl hiermit gemacht: http://simpsonizeme.com/)

6 Kommentare | Rubrik(en): genervt, geschehen


Wohnzimmermusik

02 April 2009

oder Kieran Goss Trio gestern am 01.04. live im Frankfurter Sinkkasten.

Kieran Goss Trio auf der Bühne

Der Sinkkasten ist eine kleine Diskothek in einer Seitenstraße auf der Frankfurter Zeil (aka. Monster-Mega-City-Super-Duper-Einkaufsmeile), heute sagt man wohl eher “Club” dazu, mit einer kleinen Bühne.

[media id=3]

[Kieran Goss - Stagetalk | LIVE]

Ein Setup wie ich es liebe, schlicht und adäquat. Es geht um die Musik und um die Personen die sie machen. Gerade mal ca. 75 Personen versammelten sich, dementsprechend gemütlich war es auch. Dem Trio war das sichtlich egal, man merkt als Zuhörer schon, wer Freude und Spaß daran hat seine Musik vor Publikum machen zu dürfen und wer es als Job oder source-of-fame versteht.

Er spricht fabelhaft deutsch, weil wie er selbst erzählte vor etlichen Jahren länger Zeit in Köln lebte. Der Akzent ist sehr typisch und sympathisch, sowie überhaupt der ganze Mann mit seinen knapp 1,60m Körpergröße sehr sympathisch rüber kommt. Erst gegen Ende der Veranstaltung wechselte er ins englische, was ich persönlich sehr bedauerte, denn ich mag die englische Sprache sehr gerne hören wenn Sie in vernünftiger Geschwindigkeit gesprochen wird.

[media id=4]

[Kieran Goss - Line of Innocence | LIVE]

Die 3 haben um 20.45 Uhr angefangen und gemütlich ein tolles Repertoire seiner Musik gespielt, neue Stücke aus seiner aktuellen CD, als auch bekannte Werke. Er bat sogar explizit um Wünsche, die auch gerne geäußert und erfüllt wurden. Eine perfekte Vorstellung, wirklich jeden Ton auf den Punkt getroffen, eine runde und jederzeit saubere Begleitung, ich bin immer noch völlig gefangen von diesem Trio.

[media id=5]

[Kieran Goss - Clear Day | LIVE]

Nach 50 Minuten machten Sie ein Pause, in der sie in den Publikumsraum begaben, dort mit den Leuten Smalltalk hielten, Autogramme gaben,  locker und ungezwungen ein Bier tranken und dann weiter machten.

[media id =6]

[Kieran Goss - I've just seen a face (Beatles Cover) | LIVE]

Kein 5 Meter von der Bühne saß ich, direkt vor dem Trio. Das war wirklich wie im eigenen Wohnzimmer, nur ohne CD-Spieler und sehr viel geiler besser, weil gekonnt Musik live vorgetragen immer am geilsten ist unschlagbar bleiben wird. Gegen 23.15 Uhr war dann leider Schluss. Wegen mir hätten sie noch Stunden so weiterspielen können.

[media id =7]

[Kieran Goss - Reasons to Leave | LIVE]

Ein herrliches Konzert, wunderbare Musik, ich habe es in vollen Zügen und zu jeder Minute genossen. Das i-Tüpfelchen wäre gewesen, wenn die 3 sich zu einem “A Capella” hätten hinreißen lassen, dann hätte ich vermutlich geheult wäre es vermutlich ganz mit mir vorbei gewesen.

Am Ende des Konzerts ist er alleine runter in den Publikumsraum, geradewegs an den Ausgang, um sich von jedem zu verabschieden und sich zu bedanken, dass da hier war. Es braucht nicht viel, um andere für sich einzunehmen, etwas Freundlichkeit und ausgesuchte Höflichkeit genügt. Ein toller Abend, der sicher noch lange nachhalten wird.

(*)Anmerkung:
Aufgrund des bombastischen Platzes konnte ich auch 4 recht passable Videos mit der Lumix machen. Die konvertierte ich heute im Laufe des Vormittags und lud sie zu Youtube, um sie später hier einzubinden. Keine Stunde nach dem erfolgreichen Hochladen meldete sich ein Vertreter(?) des Managements von Kieran Goss mit einem anonymen Youtube-Account und bat mich sehr höflich und mit Verweis auf deren Rechte an jedwedem Bild- und Videomaterial, meine Videos von Youtube doch bitte wieder zu entfernen. Der Forderung bin ich umgehend gefolgt, habe jedoch ebenso umgehend das Management in Dublin/Irland direkt angeschrieben und um deren explizite Erlaubnis gebeten, die Videos per Freigabe hier zu veröffentlichen.

Man kann mir ohne Zweifel vorhalten, dass ich mich nicht genug informiert habe, ob ich das überhaupt darf. Ich gebe gerne zu, dass ich mich von der Vielzahl der auf Youtube verfügbaren Konzertmitschnitte habe blenden lassen und daher auch nicht recherchiert habe. Vielleicht ist es auch nur ein mieses Timing meinerseits, weil Youtube kürzlich verpflichtet wurde nahezu alle offizielle Musikvideos zu entfernen, weil man sich über die Gebühren nicht einig wurde.

Anyway, passiert ist sonst nichts, der Vertreter war wie erwähnt sehr höflich und es gab keinen Anlass zur Eskalation. Leider darf ich gemäß der Mail auch kein selbst geschossenes Photo aus dem Konzert ohne deren Erlaubnis veröffentlichen. *grumpf* Nun ja, der ganz große Hammer hätte ja nicht gerade sein müssen. Doch woher sollen die sonst wissen, was ich genau mit “dem Material” vorhabe. Es schmälert meine Freude und mein Glück über das Konzert jedoch überhaupt nicht.

(*) Update zur obigen Anmerkung
Gerechnet habe ich nicht mehr damit, gestern Abend jedoch antwortete Kieran selbst (+) schließlich doch noch auf meine Mail von letzter Woche, in der ich um Erlaubnis bat, die Videos des Konzertes hier veröffentlichen zu dürfen.

Er hat nichts dagegen und bittet lediglich keine ‘kommerzielle’ Plattform zu nutzen.

Nachträglich sind die Videos in dem Beitrag nun eingefügt. :D

(+)
Zumindest hat die Person die die E-Mail mit Kieran unterschrieben. Mir gefällt und schmeichelt dennoch der Gedanke, dass er selbst mir geantwortet haben könnte.

with kind permission from Mr.Kieran Goss – PDF is available on request.

Mit freundlicher Genehmigung von Mr.Kieran Goss – PDF ist auf Anfrage verfügbar.

6 Kommentare | Rubrik(en): gefangen, gefühlt, gehört, gespannt, gewundert | Tags: , ,


fast vergessen

31 March 2009

wie blauer Himmel aussieht. So sieht er aus:

Himmel über Wiesbaden

[klick auf das Bild zum vergrößern]

Aufgenommen heute Mittag gegen 11.45Uhr, kurz bevor ich im Park lief.

Welch ein feines Wetterchen, sicher noch ziemlich handfrisch, aber dafür Sonne satt. Richtig viel Sonne – Balsam für die Seele. Die Lumix war dabei, weil ich eigentlich versuchen wollte einen “Running-Movie” zu drehen, quasi Video-Blogging beim Laufen mit vollquatschen. Infolge der vorschriftsmäßigen ausholenden Armbewegungen (euch wäre schlecht geworden, wie auf einem Schiff mit reichlich Seegang) und meiner unerwartet spontanen Scheu alleine in der Öffentlichkeit (um die Uhrzeit tummeln sich Massen von Rentnern, Horden von Mütter mit deren Kleinkindern und anhänglichen Hunden im Park, das war mir einfach zu peinlich) mit der Kamera zu quatschen, ist das Projekt vorerst auf Eis gelegt grandios gescheitert. So habe ich nur ein paar langweilige Bilder vom oberen sonnigen Kurpark geknipst. Aber ich habe ein anderes Naturhighlight eingefangen, unseren mondänen Wasserfall:

[media id=12]

lame, I know. Das ist im übrigen die Rambach, die den Park entlang bis runter zum Casino fließt und dort was weiß ich was macht.

Morgen ist meine kurze Pause schon wieder zu Ende und wir versuchen so gut es eben geht “Business as usual”. Kaum hat man sich dran gewöhnt, … aber das muss wohl so sein.

Mr.Goss hat den Sinkkasten immer noch nicht abgesagt, also werde ich ihn wohl endlich auch mal live sehen können. Falls morgen noch jemand da sein wird: 184cm, schwarzer mittellanger Wollmantel hochgestellter Kragen, schwarze Sneakers, Jeans, kurze dunkle Haare mit lichter werdender Platte, verklärter Blick. Ich freu mich sehr auf  ihn, merkt man, oder?

Weitere Erkenntnisse des Tages:

  • Die Erdbeeren, die man heute schon kaufen kann sind so was von riesig, das macht mir schon wieder Angst. Was mischen die Spanier nur in den Dünger?
  • Richtig ernsthafte 5KM in <24Minuten, die weniger ernsthaften 5 KM drauf endeten dann nach ca. 53Minuten.  #zufrieden
  • Meine Laufschuhe sind jedoch ziemlich am Ende, dreckig wie Sau und quietschen auch so komisch auf der Strasse.
  • Seit iTunes ohne DRM verkauft, macht es endlich Spaß online Musik zu shoppen.
  • Die USB-Platte ist doch nicht defekt, sondern nur das Gehäuse. #chinaqualität

10 Kommentare | Rubrik(en): gefreut, gekauft, gelaufen, gelernt, gemacht, gesehen


fishing for arguments

31 March 2009

fishing for arguments

[quelle: golem.de]

Am meisten lache schönsten finde ich über den markierten Absatz. Wenn das arme Marketing ins Krisenmanagement gezwungen wird.

IMHO ist es völlig in Ordnung, dass die ihre Pfründe zu schützen versuchen. Doch seine Kunden verarschen zu wollen, hat bisher nur selten zum Erfolg geführt. *hm* Vielleicht funktioniert es ja doch?

5 Kommentare | Rubrik(en): gefunden, gelacht


← ältere Beiträge

neuere Beiträge →