da sucht man

nach Brillenbändern und bekommt von Amazon

Bildschirmfoto 2014-07-18 um 10.07.28

gezeigt. Was wird das nun wieder mit dem Algorithmus anrichten, der mir beim Besuch von Amazon immer Produkte vorschlägt, für die ich Interesse haben könnte. Wie erkläre ich der Gattin, das es nicht so ist wie es aussieht, falls sie mir über die Schulter schaut? Das sind Probleme, nicht weil einige freudetrunkene Sportler irgendeine Gangart nachahmen. Wie auch immer, aus reiner Vorsicht werde ich Amazon wohl eine gewisse Zeit nicht besuchen, schon alleine damit der Algorithmus sich dann wieder freut und quasi ein neutrales failsave ausliefert. Hoffentlich.

Shorties-91

  • How I met you mother Season 8 – irgendwie, so richtig warm wurde ich damit nicht mehr. Es wird Zeit für das Ende. Aber ich habe ’sie‘ nun endlich gesehen und will nun auch wissen wie/wann/wo. Warten auf Season 9 im nächsten Winter.
  • Beim lesen kriecht das unangenehme Gefühl hoch, dass es nicht viel braucht um in eine ähnliche Situation zu geraten. Nur anhaltendes Pech, unglückliche Umstände und Zeit. Doch bin ich überzeugt davon, dass wenn der Strudel stark genug ist, man einfach nicht mehr anders kann und schlicht wartet, bis man aufschlägt.
  • Amazon ist also böse, weil sie das tun, was alle Unternehmen machen: Geld verdienen – so viel wie geht. Ist Amazon nun böse? Kann ich nicht beurteilen, es sieht von hier stellenweise aus wie eine Hexenjagd. Was/Wem soll man glauben? (click)
  • Geschmack an Vodka mit Orange gefunden. 
  • m2c: Bestimmte Bücher darf man schlicht nicht verfilmen, egal wie viel Mühe die Umsetzung auch gemacht haben könnte, ich will es nicht wissen oder sehen. Aktuelles Beispiel: Der Medicus.
  • eBay Kleinanzeigen scheint weniger nervig zu sein als zuerst erwartet. Natürlich gibt es auch hier die Idioten die glauben, nur weil sie möglichst prollig auftreten und handeln wollen, sie kämen zum Erfolg und würden einen Schnapper landen. Doch die sind erfreulicherweise in der Minderheit. Bei der überwiegenden Zahl der Kontakte geht es recht zivilisiert ab.
  • Schwerer und komplizierter Alltag gerade. 
  • Für Bastler: wenn die Festplatte im klassischen iPod defekt ist => click
  • Hin und wieder muss ich privat faxen, GMX bietet Fax nur in Form einer E-Mail-artigen Eingabe ohne Dateianhang, fritz.box kann dank des verschissenen DS-Lite von Unitymedia nicht, also muss ich einen externen Service nutzen. Der Service heisst simple-fax.de , bringt eine Mac App mit und erlaubt den Versand auch aus dem Druck-Menü – bisher keine Klagen. 

Ich liebe

Technikspielzeugbestellungen im Internet. Noch mehr liebe ich es, wenn Amazon flink wie ein Wiesel das neue Spielzeug ebenso so schnell verschickt, wie ich es zuvor bestellt habe.

Danke

Mir wurde gerade eine sehr schlecht übersetzte E-Mail von Amazon zugestellt, weil ein Vollhorst eine miese Bewertung eines aus meiner Sicht ordnungsgemäßen Verkaufs hinterließ und damit das Verhältnis der negativen zu den positiven Bewertungen knapp an die <1% brachte.  In Summe konnte ich 76 Verkäufe via Marketplace abwickeln, davon sind 3 mit 2 von 5 Sternen versehen, Gesamtbewertung: 4,7 von 5.0 möglichen Punkten. Man droht mir seitens Amazon mit Ausschluss. Danke Du Arschloch.

Shorties 66

  • Amazon macht gerade lustige Sachen mit mir, weil es mir nur noch co.uk anzeigte. Keine Chance etwas anderes zu bekommen, selbst *.jp ging nicht. Da hat wohl ein Script meinen Firefox 4 Beta 6 irgendwie falsch einsortiert. Nach 3 Tagen ging es dann wieder. So ist es eigentlich recht einfach die selbst erlegt Kaufsperre durchzuhalten, weil Wunschlisten/Merklisten alle weg. Nur weiter so bitte.
  • Der Nachbar zertrümmert sein XP, Hundeblick und ich kann doch so schlecht nein sagen, also XP from scratch installiert, 2 Stunden und 6 automatische Neustarts später war es dann ‚betriebsfertig‘ …… irgendwie, dann die kommt noch die Update-Arie. Weitere 4 Stunden und 9(!) Neustarts danach sagt es endlich „nun ist aber alles gut“. Toll oder?
  • Fällt eigentlich irgend jemand auf Lock-SMS mit Rückrufnummer rein? Scheinbar schon, so oft wie die kommen. Gut, dass die Nummer eine vergessene Prepaid-Nummer ist, die nur sporadisch überprüft wird. Der Grad der gespielten Verzweiflung in den SMS ist allerdings schon beachtlich.
  • Er sollte seine Marketingstrategie doch ein wenig verfeinern:
  • Neue Teesorte versucht, Orange-Ingwer. Der Orangenanteil ist nach meinem Geschmack sehr deutlich, der Ingwer kaum bis gar nicht. Wobei ich ich jetzt nicht wüsste wie Ingwertee hätte schmecken sollte, alles was nicht nach Orange schmeckt und das ist recht wenig. Aber doch auch lecker.
  • Dominosteine ftw. *sigh*
  • Der Kekshölle entkommen, aber es war verflixt knapp.