Maulfaul

Plötzlich ist er sehr kühl zu mir, kaum ein Wort, keine Unterhaltung oder einer der sonst üblichen Frotzeleien. Schlechter Tag? Ich lasse ihn in Ruhe. Es wird aber nicht besser, die Blicke weichen sogar noch schneller aus, der Rückgruß wird immer spärlicher und beiläufiger, er hat ein offensichtliches Problem mit mir. Nun überlege ich, wann, wie, womit ich ihn auf den Schlips getreten sein könnte und warum er mir nicht sagt, wenn ich etwas falsch gemacht haben könnte. Ich versuche bei einem späteren Treffen ihm eine Bücke zu bauen, frage ihn nach seinem Befinden usw. Nach der 3. gequälten Antwort ist klar, er ist genervt und sucht nur den Zeitpunkt um weg zu kommen. Wenn ich ihn frage ich womit ich seinen Unmut erregt habe, bekomme ich vermutlich keine verwertbare Aussage, nachlaufen ist so gar nicht mein Ding, also leck mich einfach. Wenn Du Dein Maul von alleine nicht auf bekommst, dann lass es halt. Problemlösung durch schweigen und meiden. Den Kindergarten brauche ich nicht.