Studentenschuhe

Meine Sneakers-Zeit ist irgendwie wieder vorbei, so bequem und locker sie auch sind, ich habe keine Lust mehr Schuhe zu tragen, die mit übergroßen Markensmybolen ausgestattet sind, nur damit man sie vom Konkurrenzmodel besser unterscheiden kann. Alleine vom Aussehen her geben sich alle Hersteller kaum noch etwas. Stattdessen mag ich wieder mehr Leder und kein Plastik mehr an den Füßen tragen, wieder richtige Sohlen mit Absätzen und keine Dunlop-Streifen auf der Unterseite. Endlich wieder mit richtiger Schuhcreme ordentlichen Glanz auf die Schuhe bringen und nicht nur mit einen feuchten Schwamm drüber wischen und trocknen lassen. *hmpf*

Zu meiner Jugendzeit trugen gefühlte 85% aller männlichen Studenten ausschließlich Clarks, aufgrund der intensiven Trageweise und Dauer im teilweisen sehr erbärmlichen Zustand. Doch deren Clarks (vornehmlich in braun) fielen einfach nicht auseinander. Damals noch in Mainz unterwegs mochte sie nicht, weder Clarks noch so wirklich die Studenten. Warum mir  heute nun diese Clarks so ausnehmend gut gefallen und ich welche haben will werde, mag man meinem zunehmenden Alter und der damit einhergehenden Weisheit zurechnen und überhaupt, weg jetzt mit den Sneakers.