Shorties 69

  • Mir wurde bewusst, ich knipse heuer fast nur noch mit dem N8, die Lumix liegt meist zu Hause. Schräg.
  • Die Gattin will nach vielen Jahren randloser Brille wieder eine mit Rand, am liebsten so eine mit dezent markantem Gestell, dunkel oder sogar Horn. Die ersten Modelle saßen schon zur Probe auf der Nase, sah sehr komisch aus. Ihr ist es wurscht, jetzt müssen wir nur noch die Richtige finden.
  • Hatte ich die Tage doch einen 128GB USB-Stick(!1elf) in der Hand und hatte den mit Daten zu füllen. Das Ding wurde und wurde nicht voll. In meiner Schublade liegt noch mein erster USB-Stick, 32MB(!), gerade mal 6-7 Jahre alt.
  • Leider merkt man den massiven Übersalzungsgrad bei einem fremden Dönerladen erst zu spät. Never ever.
  • Der tägliche Fahrweg ist auf 45km herunter gedrückt. Es ginge noch mehr, doch dann müsste ich Forstwege nutzen und das muss nicht sein.
  • Innerhalb von wenigen Tagen versagten zwei der vorhandenen vier Mobiltelefone ihren Dienst, natürlich auch das mit der Basisstation für alle anderen, logisch. Muss so sein. Das Erwähnenswerte daran ist, dass die Siemens Gigasets etwa 13 Jahre alt waren. Damals™, als Siemens noch Siemens war, war es für Telefone völlig normal so lange ohne Tadel zu funktionieren. Mal sehen wie lange es die Panasonics nun tun werden.
  • Nach vielen Jahren Firefox (das Profil stammt noch aus der Version 1.5), habe ich mich aufgrund vermehrt merkwürdigem Verhalten entschlossen anlässlich des RC1 von Firefox 4 mein Firefoxprofil gleich mit zu erneuern. Also Lesezeichen, Passwörter exportieren, Addons neu installieren, ggf. Einstellungen überführen. 10 Minuten und ich war fertig. Das neue Profil ist deutlich schneller, obwohl die Addon-Ausstattung identisch ist. Viele Nicklichkeiten sind verschwunden, hätte ich so nicht erwartet, der Firefox 4 RC1 fühlt sich nun wie ein frisches Unterhemd an. Jetzt nur noch den neuen Sync zum Laufen bekommen.
  • In Zusammenhang, wer den Profilmanager von Firefox unter Mac aufrufen möchte, soll bitte ein Terminal öffnen (Finder => Programme => Dienstprogramme oder via Spotlight => Terminal => Enter) und diese Zeile eingeben: /Applications/Firefox.app/Contents/MacOS/firefox-bin --profilemanager
  • Schon mal unter Linux so richtig Scheiße gebaut? Also so richtig richtig? Ich stand in der Konsole im Verzeichnis /tmp (so dachte ich) und wollte dort meinen vorherig erzeugten Unrat löschen, also tippe ich und nehme gleichzeitig ein Telefonat an, wir reden, es ist etwas laut im Büro, ich bin leicht unkonzentriert, verpeile so, dass ich tatsächlich im Root-Verzeichnis / stehe und ausnahmsweise auch als root angemeldet bin (Bequemlichkeit ftl, wozu gibt es sudo, na?), tippe also ein beherztes rm -rf * und schicke es ab. Während der Finger auf die Enter-Taste saust sehe ich das Unheil schon oder noch. Mir wird schlagartig heiß und kalt und wieder heiß, doch der Finger lässt sich partout nicht aufhalten. Peng. Alles weg. Der Klumpen im Magen bewegt sich in Richtung Adamsapfel, doch gottlob es war _nur_ der Testserver. Der war zwar binnen 30 Minuten wieder installiert und dennoch habe ich mich schon lange nicht mehr dermaßen ausdauernd über mich geärgert.