das komische Gefühl

auf den Löschknopf zu drücken und es auch genau so zu meinen.   😮

Die teilweise Re-Organisation der MediaDaten auf dem NAS  erfordert aus rein praktischen Gründen, dass die über Jahre sorgsam angelegte Struktur nun nicht mehr benötigt wird und erneuert werden muss. Zur Sicherheit habe ich alles vom NAS noch einmal auf eine externe Platte gezogen, auf dem Mac ist ja schon alles, sowie auch auf der erweiterten TimeCapsule. Dann macht man sich Gedanken darüber, welcher Werte sowohl monetär, als auch ideell in diesen vielen tausend Dateien steckt. Dann denkt man plötzlich „ein Backup ist vielleicht doch nicht genug“ und man sucht eine neue Festplatte und noch einmal zu sichern, oder nur um den Löschknopf nicht zu drücken. *schnickschnack? Ja sicher und doch auch nicht. Ach, das ist nicht so einfach zu erklären. Das NAS arbeitet jedenfalls daran, den Speicherplatz freizuschaufeln und ich …. irgendwie.  😮

Subfolderlimit

Aus Gründen will ich wissen, wie viele Unterordner und Unterdateien man auf einem Mac OS X mit HFS+ Dateisystem (click) erzeugen kann: 2.1 Milliarden. Das sollte reichen. 🙂

http://support.apple.com/kb/HT2422

Unter Windows bin ich damals® als junger Bursche unwissend in so eine Falle gelaufen und habe auf die Weise etliche Stunden Arbeit vernichtet. Heutzutage sollte das kein Problem mehr sein, aber sicher ist sicher.