Handwerkerdialoge

Drei mehr oder weniger wache Handwerker (H1, H2, H3) in Blaumännern und wirren Haaren stehen vor mir und wollen in den Serverraum. Es sind Arbeiten an der Klimaanlage nötig.

Sie stehen zu Dritt vor dem Bedien-Panel der Klimaanlage:

H1 sagt: „Die muss aus sein wenn wir das Zeugs abpumpen.“
H1 zeigte auf die Anlage, H2 und H3 schauen hoch.
H2 sagt: „Die muss wohl aus sein wenn wir das Zeugs abpumpen.“
H1 drückt den Schalter und die Anlage hört sofort auf kalte Luft in den Raum zu pusten.
Alle schauen zu mir.
Ich sage: Leute, macht hinne, länger als 1 Stunde darf die Anlage nicht stehen.
H3 sagt: „Muss die nicht laufen, wenn wir das Mittel abpumpen wollen“?
H1 schaut verduzt zu H3.
H1 sagt: „Ja, die muss laufen, wenn wir das Zeugs abpumpen.“
H2 sagt: „Ja stimmt, die muss laufen, wenn Du das Zeugs abpumpen willst.“
H3 sagt: „Natürlich muss sie laufen, wenn wir das Zeugs abpumpen wollen.“
H1 drückt den Schalter und die Anlage erwacht wieder zum Leben und pustet kalte Luft zu uns.
Alle schauen wieder zu mir.
Ich rolle innerlich mit den Augen
Ich sage: Und was jetzt?
H1 schaut H2 an.
H2 sagt: „Wir lassen die Anlage laufen (zeige auf die Anlage), damit wir das Zeugs abpumpen können.“
H3 sagt: „Also dann können wir.“
H1 dreht sich zu mir und sagt: „Wir lassen die Anlage nun laufen, damit wir das Kühlmittel abpumpen können.“
Ich stehe und schweige.
H3 sagt : „Wollen wir?“
H1 und H2 nicken und drehen sich zur Tür.
H3 sagt : „In 4 Stunden ist das fertig.“
Ich blockiere die Tür und sage : „Nein, wenn Ihr das Kühlmittel abgepumpt habt, läuft die Anlage nicht mehr. Ich habe Euch mehrfach gesagt, länger als eine Stunde darf die nicht ausgeschaltet sein.“
H1 schaut H2 und dann H3 an.
H2 sagt : „Ja, aber das geht nicht. Außerdem haben Sie noch die Ausweichanlage.“
Ich sage: „Ja und nein, die Ausweichabnlage ist zu schwach, die wolltet Ihr schon vor 3 Wochen erweitern.“
H1 sagt : „Haben wir aber nicht.“
H2 und H3 nicken.
Ich sage : „Stimmt. Deswegen habe ich Euch auch den Brief geschrieben.
H1 sagt : „Und was jetzt?“
H2 und H3 schauen höchst erwartungsvoll in meine Richtung.
Ich sage :“Wir haben nun 09.00 Uhr. Um 10.30 Uhr ist die Anlage wieder online, sonst mach ich Ärger. Lasst halt die Finger rund gehen“
H2 sagt: „Dann müssen wir uns aber beeilen.“
H1 sagt : „OK, wir beeilen uns.“
H3 sagt : „Jetzt aber schnell“.
Ich mache die Tür frei und lasse die Drei wieder aus. Danach gehe ich zum Kollegen und frage ob er Schokolade im Schrank hat. Er hat. Zusammen mit einem Espresso geht es mir auch gleich wieder besser.