die Einen reden über Journalismus, die Anderen über Geschlechter

Das Projekt Krautreporter will versuchen guten Onlinejournalismus zu liefern. Das finde ich gut und deswegen unterstütze ich das auch. Und plötzlich diskutieren Menschen darüber, warum im derzeitigen Redaktionsteam der Krautreporter so wenig Frauen sind, ja es wird eine richtige Debatte losgetreten.

Nach etlichen Zeilen darüber bei Twitter und an andere Stelle (googlen könnt ihr sicher selbst) bin ich genervt und meide ab hier weitere Beiträge zu dem Thema. Bisher war mir gar nicht bewusst, dass ich Publikationen lese und gelesen habe, von denen ich mich im Vorgriff nicht überzeugt habe wie gleichmäßig die Geschlechter in der Redaktion aufgeteilt sind. Vermutlich hätte ich so manche Kaufentscheidung anders gefällt, wenn ich mich vorher informiert hätte.

Ich schwanke zwischen amüsiert sein und einem Kopf-Tisch-Reflex. Es ist durchaus befremdlich welche erstaunliche Befindlichkeiten geweckt wurden, die mit einem Journalismus-Projekt wie Krautreporter so gar nichts zu tun haben. Lasst sie doch mal anfangen, oder stellt was eigenes auf die Beine, oder geht zurück in den Sandkasten und kloppt euch dort um Schaufel und Förmchen. Aber nur mit den Jungs. // Wer mich nun als Chauvinisten oder schlimmer beschimpfen mag, darf dies gerne unten tun. Ich klinke mich aus.