Fassungslos des Tages

An früherer Stelle erwähnte ich, dass ich via eBay-Kleinanzeigen versuche ein paar überzählige Ding zu verticken. Meiner Abneigung von eBay zum Trotz klappt es weitestgehend recht gut. Ein paar Unverdrossene sind wohl immer dabei, die versuchen die eigene Dummheit möglich gewinnbringend an andere zu vermitteln, enthusiastische Zusagen sind doch keine, vereinbarte Abholungen werden nicht wahrgenommen, stattdessen versucht man nachträglich zu handeln, oder bringt zu wenig Geld mit in der Hoffnung man wird weich, usw.

Der Kerl heute war ein Kracher. Hier ein Abriss des Mailverkehrs:

Er – 08.01 Uhr: Ist das Ding noch da? (das ist ein Zitat)

Ich – 08.10 Uhr: Welches Ding?

Er – 08.11 Uhr: Na, die Festplatte.

Ich – 08.45 Uhr: Ja, die ist noch da.

Er – 08.46 Uhr: Bisschen schneller antworten bitte.

Er  – 08.55 Uhr: Ich will das Ding haben, zahle 10% vom Preis.

Ich – 09.40 Uhr: Nein. Bitte suchen Sie sich einen anderen Anbieter.

Er – 09.45 Uhr: Na gut, schickt mir die Platte zu und bitte schnell, ich brauch die.

Ich – 11.25 Uhr: Bitte Vorkasse %paypal% plus Porto extra, oder Abholung und bar.

Er – 11.30 Uhr: Ich bin doch nicht blöd. Ich zahle und Du schickst nichts. Außerdem will ich erst sehen ob die Platte noch geht.

Ich – 13.00 Uhr: Sonst noch Wünsche? Bedingungen wie zuvor genannt, sonst kommen wir nicht zusammen.

Er –  13.05 Uhr: nix da. ich zahle kein Porto und will das Teil erst ein paar Tage testen bevor ich zahle. Und antworte gefälligst schneller, ich habe keine Zeit.

Ich – 13.30 Uhr: *plonk* (= Geräusch seiner nächsten Mails, die in meinen neuen Mailsperrfilter laufen).

Shorties-91

  • How I met you mother Season 8 – irgendwie, so richtig warm wurde ich damit nicht mehr. Es wird Zeit für das Ende. Aber ich habe ’sie‘ nun endlich gesehen und will nun auch wissen wie/wann/wo. Warten auf Season 9 im nächsten Winter.
  • Beim lesen kriecht das unangenehme Gefühl hoch, dass es nicht viel braucht um in eine ähnliche Situation zu geraten. Nur anhaltendes Pech, unglückliche Umstände und Zeit. Doch bin ich überzeugt davon, dass wenn der Strudel stark genug ist, man einfach nicht mehr anders kann und schlicht wartet, bis man aufschlägt.
  • Amazon ist also böse, weil sie das tun, was alle Unternehmen machen: Geld verdienen – so viel wie geht. Ist Amazon nun böse? Kann ich nicht beurteilen, es sieht von hier stellenweise aus wie eine Hexenjagd. Was/Wem soll man glauben? (click)
  • Geschmack an Vodka mit Orange gefunden. 
  • m2c: Bestimmte Bücher darf man schlicht nicht verfilmen, egal wie viel Mühe die Umsetzung auch gemacht haben könnte, ich will es nicht wissen oder sehen. Aktuelles Beispiel: Der Medicus.
  • eBay Kleinanzeigen scheint weniger nervig zu sein als zuerst erwartet. Natürlich gibt es auch hier die Idioten die glauben, nur weil sie möglichst prollig auftreten und handeln wollen, sie kämen zum Erfolg und würden einen Schnapper landen. Doch die sind erfreulicherweise in der Minderheit. Bei der überwiegenden Zahl der Kontakte geht es recht zivilisiert ab.
  • Schwerer und komplizierter Alltag gerade. 
  • Für Bastler: wenn die Festplatte im klassischen iPod defekt ist => click
  • Hin und wieder muss ich privat faxen, GMX bietet Fax nur in Form einer E-Mail-artigen Eingabe ohne Dateianhang, fritz.box kann dank des verschissenen DS-Lite von Unitymedia nicht, also muss ich einen externen Service nutzen. Der Service heisst simple-fax.de , bringt eine Mac App mit und erlaubt den Versand auch aus dem Druck-Menü – bisher keine Klagen.