lächerliche Maßnahmen

Die Zeit entwickelt sich stellenweise zu einem neuen Leseplatz für mich. Vorhin stiess ich auf den Artikel „Diktatur der Fürsorge – Jeder hat auch die Freiheit, sich selbst zu schaden“. Ein Auszug hiervor lautet:
Bildschirmfoto 2013-01-05 um 19.43.41 Kopie

(den ganzen Artikel auf zeit.de lesen)

Das drückt es so ziemlich genau aus, was auch ich mittlerweile von diesen Maßnahmen halte. Auch wenn ich stellenweise als teilmilitanten Nichtraucher gelte, ob wegen dieser Aufdrucke auch nur einPäckchen weniger verkauft wurde? Wer hat nichts schon einmal mehr oder weniger halbwüchsige Teenager in einem ‚Budchen‘ reden hören, als sie sich neue Kippen geholt haben, ob sie dieses Mal die mit Lungenkrebs oder doch lieber die mit dem Raucherbein versuchen sollten. 😛

Diese Aufdrucke auf den Päckchen sind meiner Meinung nach ebenso wirkungslos, als wenn man mit einem  Feuerzeug einen Gletscher in Verlegenheit bringen möchte. Raucher wollen rauchen, weil sie es wollen, es ist deren Sache. Jeder Raucher sollte das Risiko kennen, ebenso wie andere Menschen mit gefährlichen Hobbies wissen worauf sie sich einlassen. Das Raucher bei der Krankenkasse dann aber tiefer in die Tasche greifen müssen, fände ich in Ordnung.