Shorties 90

  • Ich finde Newsletter manchmal voll Scheisse, verdammt:

    Bildschirmfoto 2013-11-17 um 07.49.23

  • *wohoo Asterix und Obelix Comic sind im iBook-Store verfügbar. Eigentlich toll, aber weil es nur gescannte PDFs des Heftes als eBooks maskiert sind, ist das Lesen eines Heftes trotz eines iPad Air ein eher bescheidenes Erlebnis. Und wieder wird eine Chance vertan, weil Netz-Amateure aus dem Printbuisness ihre Kompetenz nicht einen Hauch in Frage stellen und sich auch nicht die Mühe machen, ihr Produkt aus der Sicht der Nutzer zu betrachten.    
  • Finder mit Tabs. Lange habe ich drauf gewartet und heute benutze ich ihn überhaupt kaum mehr, sondern erledige alles weiter via Forklift.  
  • Die Firmen-Mac zuckt etwas nach dem Upgrade auf 10.9 Mavericks, das Touchpad hat Ausfälle wenn der Mac wieder wach wird. Immerhin hat er 4 komplette System-Upgrades mitgemacht, von 10.5 bis nun schliesslich 10.9 und wird täglich intensiv benutzt. Ich erwäge tatsächlich ein fresh-install-from-scratch. Aber noch ist es nicht soweit.
  • Wie jedes Jahr der scheue Blick in die eigene Musik-Bibliothek. Neu angeschaffte Musik in 2013 war für meine Verhältnisse im Gegensatz zu 2012 schon eher verhalten *hüstel
    Bildschirmfoto 2013-12-25 um 10.31.06
  • Im Gedächtnis gebliebene Supportanfragen an Firmen in 2013: DivX schaffte es nach 30 Tagen immer noch keine Antwort zu senden (mehrfaches nachfragen nutzlos), Sony empfahl sich mit 45 Tagen ohne Antwort (mehrfaches nachfragen nutzlos), EA schwieg 21 Tage (nachfragen erst gar nicht versucht),  Eplus sandte nach 4 Stunden eine Antwort, Paketstation/DHL hatte 20 Minuten nach Übermittlung die Antwort in meinem Postfach, noch diverse deutsche Unternehmen mehr, die aber alle binnen +/- 24 Stunden geantwortet hatten. Und dann sagt man landläufig immer noch Deutschland sei eine Servicewüste. *disagreed
  • Ein Blick zurück nach 2013? Ach nee, es ist bald vorbei, das muss genügen.
  • Vorsätze für 2014? Nicht wirklich.

doch nicht ohne

Es stellt sich nun doch ein Problem nach dem Upgrade auf OS X 10.8 Mountain Lion heraus: der Finder friert scheinbar völlig zufällig für 10-15 Sekunden ein, bzw. ‚antwortet nicht‘ und legt damit quasi das System lahm. Wenn ich schnell genug bin kann ich den Finder mit einem Klick auf das Dock-Icon neu starten, wenn nicht muss ich 10-15 Sekunden warten, bis sich das was da passiert wieder beendet hat. In der Konsole stehen kryptische Einträge, die auf ein read-write Problem bei den verschiedensten Dateien in der Library/Application Support hindeuten, jedoch nie vom Finder sondern immer von anderen Anwendungen. Die Reparatur der Berechtigungen der Festplatte hat nichts geändert, ebenso wie die Überprüfung der im Log genannten Berechtigungen. Im Apple Support-Forum gibt es einige Threads zu dem Thema, es wird dort inkompatible 3rd Party Software vermutet. Das kann natürlich sein, es wird stellenweise nur zu schnell und ohne konkrete Hinweise auf Virtualbox und Little Snitch gezeigt. Diese beiden Apps sind angeblich bereits kompatibel und zumindest hier auf dem aktuellen Stand. So muss ich weiter den Trigger suchen, also die Sache die den Freeze auslöst.

iWork’09 Update will sich nicht installieren

Seit ein paar Tagen sagt mir mein iWork’09, es gäbe ein Update auf Version 9.04. Die jeweilige Anwendung von iWork lädt es auch fleißig herunter und will sich installieren lassen, doch der Installer bricht sinngemäß immer wieder mit der Meldung ab, dass kein updatefähiges Produkt installiert wäre. Ist es aber doch und natürlich mit regulärer Lizenz.

Da der Finder die lästige Macke hat, die Ordner mit den einzelnen Anwendungen oder Dateien strikt alphabetisch darzustellen und nicht zuerst die Ordner und dann die App/Datei, habe ich seinerzeit den iWork’09 Ordner in den Programmen aufgelöst und die Apps ohne Unterornder direkt in das Programmverzeichnis gepackt. Das fühlt sich für mich aufgeräumter an, die sture alphabetische gemischte Darstellung von Dateien und Ordner macht mich richtiggehend fahrig. Leider kann man das dem Finder nicht austreiben, aber dafür kann es der Pathfinder.

Lange Rede kurzer Sinn, der Grund für das nicht durchführbare Update ist die von mir geänderte Ordnerstruktur. Nachdem ich diese wieder hergestellt hatte, lief das Update problemlos durch. Den Hinweis hierzu habe ich bei Apple Discussions gefunden.