Shorties-94

  • Klettern ist ja ok, wegen der Herausforderung oder dem Kick oder den nassen Hosen, oder was auch immer. Aber Bergsteiger, die sich und andere in Gefahr bringen, nur weil die auf einen x-Tausender müssen und dafür auch noch Bewunderung empfangen/erwarten …. Menschen sind manchmal echt komisch.
  • ADAC Motorwelt ganz abbestellen geht nicht, nur umstellen auf ePaper ist möglich, doch dafür ist die Registrierung notwendig. Das will ich nicht. So eine Verschwendung. Und dann sagt die Gattin plötzlich, sie schaut da immer gerne mal rein.
  • Das heimische Handy-Grab:
    IMG_1582
  • So normal es auch heute schon sein mag, ich staune eigentlich jedes Mal dennoch aufs Neue. In 2 Tagen von Goose Creek/North Carolina nach Wiesbaden/Deutschland und ich konnte jeden Schritt mitverfolgen. Auf der Seite des Empfänger fühlt es sich an wie nichts. Ich weiß jedoch um den ganzen Apparat und die technischen Notwendigkeiten, damit dies möglich ist.
    Bildschirmfoto 2014-04-17 um 19.44.35
  • Was ist das mit den Schals, die sich die Hipsters und die Teenies um die Hälse wickeln? Ich verstehe, dass man sich modisch betätigt und ausrücken will, doch bei dem Wetter noch einen Schal tragen sieht für mich nur Panne aus. Ganz besonders, wenn das restliche Outfit deutlich mehr nach Sommer aussieht, als der Schal letztlich vermuten liesse.
  • Schweren Herzens ist der OfficeMac nun neu installiert worden. Nach 4 großen System-Upgrades (10.6 => 10.7 => 10.8 => 10.9) . Er lief zwar noch, aber die kleinen lästigen Macken (TimeMachine Aussetzer, SMB-Disconnects, SchattenMounts, …) nahmen überhand. Ich wurde für mein zögern arg gehänselt, *pft* Windows Leute, was wissen die schon.
  • Goodreads: die Plattform ist nichts für mich, ich tue mich so schwer Rezessionen zu verfassen oder anhand von anderen verfassten für mich interessante Bücher zu finden. Die Art wie ich ‚meine‘ Bücher finde ist schwierig, eigentlich doch wieder einfach: ich verlasse mich auf mein Gefühl, wenn ich grob das Thema erfahre. Was soll schon passieren, außer das es mir nicht gefällt und ich es vorzeitig wieder beiseite lege.
  • Dafür werde ich mir google+ noch einmal ansehen. In 2,5 Jahren hat sich sicher einiges verändert.
  • Nach 161 Partieen Scrabble (113:48)  habe ich keine Lust mehr.
  • Twonky Media-Server auf dem NAS und das iPad kann wunderbar einen Großteil der Filme abspielen. Ich glaube das nächste AppleTV ist dann mal meins.
  • Eher so aus Neugier wollte ich wissen, was Distraction Free Writing ist und was es macht, bzw. ob es wirklich so gut ist. Irgendwie ist es das, ich mag ich es zunehmend mehr. Bis dato schrieb ich sowieso schon gerne in einfachen Umgebungen wie z.B. Textwrangler, oder Textedit, Hauptsache wenig Gedönes drum herum. Eine App für DFW auf Mac gibt es natürlich auch, FocusWriter (Freeware).

was soll das denn

Google stellt den beliebten Reader zum 01.07.2013 ein und ein stürmisches Rauschen geht durch die Online-Welt. Das passt so gar nicht zu dem begründeten Statement, dass der nützliche Dienst nun Nutzer verliert. Imho ist diese Einstellung ein Fehler, weil das Vertrauen der Nutzer der vielen anderen Google-Services nachhaltig beeinträchtigt wird. Wer weiß schon welcher als nächstes eingestellt wird, weil die Nutzerzahlen nicht den Erwartungen entsprechen oder welche Erfolgsmaßstäbe seitens Google an deren Services auch immer abgelegt werden.  Schade ist, dass ich den mir lieb gewonnenen Reeder auf Mac und dem Pad verliere und auf ein anderes Tool ausweichen muss. Die ersten ‚Übernehmer‘ bieten sich schon an , Feedly, NetVibes und einige mehr. Vielleicht wird mein Reeder ja auch erweitert und auf andere RSS-Aggregatoren ausgeweitet. Egal, vorzeitig bin ich schon mal zu Feedly gewechselt, auch wenn ich noch Zeit habe. Warum warten? Jetzt verliert GoogleReader tatsächlich User und sicher nicht wenige in recht kurzer Zeit. Insofern war die Entscheidung von Google wohl richtig.  Der abgedroschene Business-Consultant-Spruch: Was nichts kostet, taugt auch nichts scheint hier auch zu stimmen.

Shorties 74

  • Mittlerweile schon das 9 Mal ein Wiki installiert. Wenn man überlegt wie einfach und simpel das alles geworden ist.
  • WLanSync anstelle Bluetooth zwischen einem iPhone und dem Mac ist ist eine Ausgeburt der Scheiße. Es ist langsam, ungenau (true stroy), bricht gar häufiger ab, automatisch geht es nur wenn man das iPhone am Strom angeschlossen hat. Das ist hochnotpeinlich und noch mehr sogar. Wer von Apple glaubt, dass das eine gute Lösung sein soll, möge sich bitte bei mir melden.
  • Die beste Tochter von allen hat Spaß am abreißen von alten Tapeten und dem anschließenden Abspachteln der Reste von den Wänden. Natürlich haben wir das erst mitbekommen als wir fertig waren.
  • Ich habe meinen alten Sennheiser HD490 Kopfhörer wieder entdeckt und nachdem die Ohrpolster erneuert waren auch umgehend festgestellt, dass InEars in Sachen Tragecomfort eigentlich nur scheiße sind.
  • more Puschel:
    [youtube]e88r2_SZkyY[/youtube]
  • Ein Teil meines alten Elektriker-Werkzeugs hatte ich zur Ausbildung erworben. Die Preise der einzelnen Teile damals™ in 1982 waren sehr ordentlich. Doch dafür sind die Sachen heute noch besser nutzbar als manche Neuware, die verhältnismäßig wiederum heute schon deutlich teurer in der Anschaffung sind. Deutsche Wertarbeit zahlt sich aus und eben nicht „Made in China“ – wieder mal.
  • Lange genug zugeschaut und versucht der Sache etwas abzugewinnen, eine Social Media Plattform ist nun weniger.
  • Im März sind 3 Konzerte geplant, ich habe so große Lust auf Livemusik.
  • Au fast etwas vergessen: Eine liebe Kollegin schließt sich mir überraschenderweise an, weil sie nie alleine auf Konzerte gehen mag. Damit habe ich ja bekanntlich keine Probleme. Wir hatten kürzlich ein ‚ich-brauch-mal-ein-intensiveres-wildes-Pausen-Schwätzchen‘ abgehalten und dabei unseren kompatiblen Musikgeschmack entdeckt.
  • Das N8 fühlt sich nach dem erneute Update zu Bella zum ersten Mal nicht komplett fehlerhaft an.
  • Manchmal hilft alles Wissen und Erfahrung und was-auch-immer nicht. Dann gilt es es drauf ankommen lassen. Augen zu und durch.