Computer-rumdenken

Windows als Spielplattform ist für mich schlicht passé, die PS3 wird über kurz oder lang auch sterben, eine PS4 kommt mir nicht ins Haus (zu teuer und zu Sony), ebenso wenig wie eine Xbox (zu Microsoft). Was bleibt also?

Spielen auf dem Mac geht ja dank Steam und APP-Store, doch ist mein MacBook eher ein Schreib- undLese-/Arbeitsgerät. Ein neuer iMac wäre eine gute Alternative, oder ein kleiner Barebone… doch halt, auf dem Speicher steht ja noch der alte Gaming-PC. Ohne Graka und Festplatten, nur mit dem Rest (CPU, RAM, DVD und Brenner, schallgedämmtes Gehäuse,…) noch ausgestattet. Eigentlich wollte ich ja nicht mehr in PCs investieren, aber solange kein Geld an Microsoft geht, darf ich mich lügen schimpfen. Wenn das läuft, kann die Asus eeeBox, auf der ein Linux für den sonstigen Alltag werkelt dann auch endlich mal in Rente gehen. Das kleine Gerät hat seine liebe Mühe und ist quälend langsam. 

Eine kleine SSD (Intel 120GB) und eine nvidia GT740 kommen auf knapp 180€ und werden hoffentlich reichen. Die CPU ist noch eine AMD 64 4200+ aus dem Jahr 2007. Um die mache ich mir schon etwas Sorgen ob die ein aktuelles Linux noch packt. Zur Installation wird ein Ubuntu oder ein Debian kommen, darauf kommt Steam als Spielplattform hinterher. Ich bin sehr gespannt wie das wird.

Und ich habe wieder mal was zu basteln.

was macht man…

wenn man im iTunes Musik Store (iTMS) auf Wunsch der Gattin die neue Justin Timberlake erwirbt, sogleich herunter lädt und plötzlich feststellt, dass von der 9,99 € teuren Deluxe-Version (12 +1 Datei) nur 8 +1 Datei auf der Festplatte sind? Richtig, man beginnt eine zeitverschwendende  Konversation mit einem Call-Center und spielt fröhliches textbausteinwürflen (der Agent gewinnt, weil ich habe noch nicht so viele, aber dank xType hole ich auf), gemischt mit aus der amerikanischen Sprache übersetzten oberflächlichen und irgendwie verstörenden Höflichkeitsphrasen (ie.: Vielen Dank, dass ich Ihnen helfen durfte. // Hä? wtf … ich will nicht gepampert werden, sondern die scheiss Musikfiles für die ihr mein Scheiss-Geld schon bekommen habt.), anstatt der Agent einfach den Download freigibt und fertig. Auf die Weise hätte keiner von uns mehr als 5 Minuten gegenseitige Lebenszeit verschwendet. Aber so bleibt nur Frust, auf meiner Seite natürlich, der Agent folgt seinen Richtlinien, der kann nichts dafür. Und wer hat seine Dateien immer noch nicht? scheiss DRM-Rotz, …. mein Finger zuckt dermaßen heftig über einem Torrent-Button ….. in <3 Minuten hätte ich das Zeugs geladen ….

Nachtrag:

Ich sollte noch erwähnen, dass der Weg über die iCloud leider auch nicht funzt, weil dort auch nur 8+1 Dateien stehen und nicht wie im Album angeboten 12+1. Gerade so, als wenn ich nicht die Deluxe gekauft hätte. *sigh*