Shorties-83

  • Seit langem mal wieder einen Film nur wegen mitreissenden Filmmusik angeschafft und es nicht bereut. Ganz nebenbei ist dieser Dialekt schrecklich sympathisch.

    Am Ende des Trailers spielt übrigens Julie Fowlies. Irgendwann muss ich da sowieso mal hin, sowohl in die Highlands als auch zu eines ihrer Konzerte.

  • Da muss man dringend sykpen und es geht nicht, weil „We’re having technical problems.“ Diese Firma mit dem tollen neuen OS und der Badezimmer-API schafft es doch immer wieder funktionale Umgebungen in kurzer Zeit zu ruinieren, kaum das sie Hand anlegen.
  • Neben Tomp Raider 2013 und Uncharted 3 versuche ich mich vorsichtig auch mal wieder an einem mmorpg, genauer Star Trek online (auf Mac mithilfe Crossover 12). Warum? Aus Interesse und auch weil der Spielspass auf Battlefield 3 nachlässt. Ein Grund hierfür ist sicherlich auch, dass ich mir gegenüber gegen die zunehmende Anzahl von gefühlten dauerspielenden Cracks nicht mehr bestehen kann. Das Spiel selbst gerät aus den Fugen, macht kaum noch Spaß.
  • Ein Experiment in dem Sinne gewagt, beim Dönerladen sich eine Ladung Dönerfleisch mit nach Hause genommen, um es dort weiter zu verarbeiten. Ich kann mich nicht erinnern schon einmal derart verwürztes Fleisch gegessen zu haben, viel zuviel Salz und was weiß ich sonst noch. Im Döner mit dem Salat und der Soße kommt es so nicht zur Geltung. Experiment misslungen.
  • In einem Anfall von Nostalgie habe ich mit tatsächlich die WWDC2006 angesehen, so nerdy. 
  • Nach nunmehr 5 Jahren habe ich mich nun doch endlich zu einem neuen Theme für thatblog durchringen müssen/können. Das Alte war zwar immer noch funktional, aber zu starr und kaum mehr anzupassen, zu viel habe ich im Laufe der Jahre verändert. Nun also ein frisches Layout, fühlt sich allerdings noch an wie die erste Nacht in einer von fremden Menschen frisch renovierten Wohnung ohne Möbel.
  • Die daily Pics bei flickr ruhen nun doch, der Alltag spielt sich leider weiterhin an zu wenigen neuen Platzen ab, wo man knipsen könnte.