Im Share/Teilen Menü in macOS fehlen Einträge

Es ist mir jetzt erst aufgefallen, doch im Share/Teilen Menü unter macOS fehlten diverse Einträge, um z.B. Sachen direkt per Mail oder iMessages verschicken zu können. Man kann durch alle möglichen Menüs hüpfen, man findet die fehlenden Optionen auch nicht mehr bei den Diensten, oder nach dem mittlerweile schon reflexartigen Löschen der diversen *.plist Files im Application Support oder Preferences Ordnern der eigenen Library.  

So sah das beschädigte Menü z.B in der Vorschau aus. Es fehlen bei mir E-Mail, Evernote (wurde zwischenzeitlich sowieso entfernt) und AirDrop.

 

Die Lösung ist wie so häufig das gute alte Terminal, von der die auch in Zukunft hoffentlich die Hände lassen, weil die ja keiner mehr benutzt und man ja alles in der Oberfläche erledigen kann. So eine Scheisse erwarte ich irgendwann tatsächlich zu lesen. Wie auch immer:

  • Terminal öffnen
  • /System/Library/Frameworks/CoreServices.framework/Versions/A/Frameworks/LaunchServices.framework/
    Versions/A/Support/lsregister -kill -seed
  • Enter drücken und  warten, es braucht etwas Zeit. Danach sieht das Menü wieder so aus:
  • und funktioniert auch wieder.

Gefunden habe ich das auf Apple-Support – allerdings mit englischen Suchbegriffen, die deutschen Wörter haben in Google nur zu verzweifelten Foreneinträgen geführt. Anstatt das Problem zu fixen baut man also auch bei Apple nun FAQ und überlässt es dem geschröpften User sich selbst zu helfen, kann ja auch jeder. 

Den Status der fehlerfreien zuverlässigen Software haben Apple für mich nicht mehr, dafür erlauben die sich zu oft ein „kann ja mal passieren“ und kümmern sich nur zaghaft darum. Aber hey, mit 10.12.2 haben wir endlich die lange gebrauchten neuen Emojis bekommen.   

Dear Apple, fix your damn System! You’re about loosing it.

 

narv

Ich kann gar nicht aufzählen, wie oft und an welchen Stellen überall herum gefragt wird, „und wie findet ihr Windows 8“,  oder „findet ihr es auch so toll wie ich“ (woher soll ich das denn wissen du Schwachkopf). Solange es nur Threads in Foren oder News sind, kann man die problemlos ausblenden oder ignorieren, nur wenn man mir die Frage direkt schreibt, wird es mir zuviel. So sollten sich die potentiellen zukünftigen Ex-Kontakte nicht wundern, wenn ich sie bitte zum Teufel zu gehen und sich bei der Gelegenheit ihr Windows 8 in den eigenen Anus zu schieben, sich anschließend auf ein Pferd setzten und im Galopp durch Mexiko reiten. // RANT OFF

schwachfug

// RANT Anfang// Die Paketstation hat ein neues Feature, das Passwort auf der Chipkarte gilt nicht mehr. Zur Verbesserung der Sicherheit braucht man jetzt die Karte und eine mTAN, die als SMS ans Handy kommt, sobald das Paket in die Station eingelegt wird. Heute war das erste Mal für mich. Es ist eine dümmliche Hantiererei mit der Karte und der SMS, ein Schwachfug und Armutszeugnis. IMHO bekommt die Post die Sicherheit ihrer Infrastruktur nicht auf die Reihe und deswegen gibt es nun diese tolle mTAN fü runs dummen Benutzer. Innovativ ist definitiv anderes. Außerdem ist mir heute beim ersten Abholen in diesem Prinzip zuerst die Karte, dann der Geldbeutel, dann fast das Handy und dann nochmal die Karte zu Boden gepurzelt. Als nächstes kommt vermutlich, dass man bei der Postfiliale die Abholung an der Paketstation schriftlich beantragen lassen muss, damit man seine mTAN mit der Post zugestellt bekommt. Wegen der Erhöhung der Sicherheit und so. Mensch Post, Du nervst. Was soll der Mist mit der Karte, die ist doch völlig nutzlos jetzt. Und außerdem, inwieweit ist das Verfahren Karte und PIN denn plötzlich so unsicher? Schließlich machen es die Banken mit der EC-Karte doch genauso und die müssen es doch in Sachen Sicherheit doch wissen…. // RANT Ende //

Arsch gerettet

Einer der Gründe warum ich in iTunes Musik Store (iTMS) kaum bis gar nicht Musik kaufe ist, dass man die erworbenen Dateien nicht nochmal laden kann. Eine völlig schwachsinnige Einschränkung, die aus meiner Sicht noch jenseits einer vorstellbar stumpfsinnigen Schikane ist. Es muss jemanden geben, der diese Art der digitalen Distribution gut findet und letztlich auch veranlasst hat. Diesem Vollidioten gehört links und recht so lange auf die Wange geschlagen, bis ……

Aus Unachtsamkeit habe ist mir bei einer Dateioperation eine Musikdatei aus dem iTMS verloren gegangen. Der erneute Download  aus dem iTMS scheitert an der Möglichkeit die Datei noch einmal zu ziehen, weil habe ich ja schon. Die unverhoffte erblickte Hilfe im iTMS Menüpunkt „gekaufte Artikel“ entpuppt sich als zusätzliche Super-Verarsche. Da ist weder ein Button „iCloud“ noch etwas ähnliches oder gar ein Link. Wie komme ich darauf? Aber ich darf(!) den Song noch auf das iPhone laden, weil er da noch nicht ist. …. nutzlose Rohrkrepierer …. . Wie bekommt man den Song dann von iPhone wieder runter auf den Mac? Weil Apple will das nicht, man könnte ja böse Sachen machen und das gesamte Abendland in den Ruin treiben.

Wie auch immer, das Tool der Wahl heißt DeTune. großartig, phantastisch, Ich liebe Euch. Ich habt mir den Arsch gerettet.

 

Hat keine 2 Minuten Zeit gekostet diesen Schwachfug zu umgehen und nur Ärger und Verdruss erzeugt und Zeit gekostet. Wer hat jetzt gewonnen? IMHO haben die(!) in der Content-Industrie noch lange nicht genug Geld eingebüßt. Das muss erst richtig weh tun, bis sich diese Stuhlwärmer endlich darauf besinnen, dass erfolgreiches Verkaufen nicht mit dem Einverleib des Kaufpreises aufhört. Ich habe fertig.

 

Nachtrag: Eben sehe ich im iTMS, dass nachdem ich die Datei auf dem iPhone hatte, neben eben dieser Datei (und nur neben dieser) der iCloud-Button vorhanden ist und ich die Datei nun auch auf den Mac laden konnte. Finde nur ich das lächerlich?

In welcher

Fahrschule genau lernt man, dass

  • die rechte Spur ausschließlich den LKWs vorbehalten ist und man als PKW keinesfalls und wirklich nie nie nie und nimmer diese Spur benutzen darf?
  • wenn in etwa 2km Entfernung auf einem Feld abseits der Straße eine Art Kinder-Nebelwolke wabert, die eigene Geschwindigkeit um 40km/h herabgesetzt werden muss (aber immer noch knapp über 6okm/h, damit man noch auf der Autobahn weiterfahren darf) und alles an Lampen anschalten muss, was der Hersteller erlaubt war an die Karre dran zu pappen?
  • der Sicherheitsabstand der Anderen auf nebeligen Straßen deswegen eingehalten wir, dass man selbst zu jeder Zeit einen Überholvorgang starten kann?
  • man mit Vollgas auf einer Autobahn unterwegs ist und völlig überraschend auf eine Abfahrt trifft, die sich spontan in der Realität manifestierte und bevor das schwarze Loch diese wieder verschluckt, mal eben quer über alle 3 Fahrbahnen eiern darf? Treu im Glauben, dass die Anderen schon für sich sorgen werden und man selbst hat ja was man will. Weil ich mich beim Ausweichen selbst fast in die Leitplanken geschossen hätte, bin ich dem Schwachkopf (A6 Kombi – logisch) hinterher und hätte wohl ernsthaft versucht,  ihn ….. ach…  Das war übrigens auch der Zeitpunkt, an dem ich mir das Schlittchen mit deutlich mehr Leistung gewünscht hätte. So habe ich es bei einer Anzeige belassen und hatte wirklich Mühe den Tag ohne weitere Aggressionsanfälle zu überstehen.
  • wenn man seine Getränkeflasche (in dem Zusammenhang: Danke liebe PET-Industrie) vollständig geleert hat, diese in voller Fahrt aus dem Auto ÜBERS Dach nach HINTEN zu werfen?

Und wieder bin ich auch irgendwie froh nicht mehr in Grün zu sein, auf mein Konto gingen Horden von Audi-Fahrern, die etliche Wochen zu Fuß unterwegs wären.

Und ich? Ich bin heute Morgen etwas zu früh an der Ampel losgefahren und habe die Stoßstange einer Dame berührt. Ja, ich bin ein Rowdie. Geschwindigkeit: 1,17km/h, also in etwa so wie im Parkhaus eine Tür den Nebenwagen berührt. Kein Schaden, nicht mal ein Kratzerchen sichtbar. Ok, die Stoßstange war an der Stelle anders nass. Sie? leichtes Drama Gallore. *sigh* Wir haben uns dann wegen der Zeit und dem Regen einfach so getrennt und ich habe ihr lediglich meine Karte gegeben, hoffentlich bleibt sie vernünftig.