Shorties 90

  • Ich finde Newsletter manchmal voll Scheisse, verdammt:

    Bildschirmfoto 2013-11-17 um 07.49.23

  • *wohoo Asterix und Obelix Comic sind im iBook-Store verfügbar. Eigentlich toll, aber weil es nur gescannte PDFs des Heftes als eBooks maskiert sind, ist das Lesen eines Heftes trotz eines iPad Air ein eher bescheidenes Erlebnis. Und wieder wird eine Chance vertan, weil Netz-Amateure aus dem Printbuisness ihre Kompetenz nicht einen Hauch in Frage stellen und sich auch nicht die Mühe machen, ihr Produkt aus der Sicht der Nutzer zu betrachten.    
  • Finder mit Tabs. Lange habe ich drauf gewartet und heute benutze ich ihn überhaupt kaum mehr, sondern erledige alles weiter via Forklift.  
  • Die Firmen-Mac zuckt etwas nach dem Upgrade auf 10.9 Mavericks, das Touchpad hat Ausfälle wenn der Mac wieder wach wird. Immerhin hat er 4 komplette System-Upgrades mitgemacht, von 10.5 bis nun schliesslich 10.9 und wird täglich intensiv benutzt. Ich erwäge tatsächlich ein fresh-install-from-scratch. Aber noch ist es nicht soweit.
  • Wie jedes Jahr der scheue Blick in die eigene Musik-Bibliothek. Neu angeschaffte Musik in 2013 war für meine Verhältnisse im Gegensatz zu 2012 schon eher verhalten *hüstel
    Bildschirmfoto 2013-12-25 um 10.31.06
  • Im Gedächtnis gebliebene Supportanfragen an Firmen in 2013: DivX schaffte es nach 30 Tagen immer noch keine Antwort zu senden (mehrfaches nachfragen nutzlos), Sony empfahl sich mit 45 Tagen ohne Antwort (mehrfaches nachfragen nutzlos), EA schwieg 21 Tage (nachfragen erst gar nicht versucht),  Eplus sandte nach 4 Stunden eine Antwort, Paketstation/DHL hatte 20 Minuten nach Übermittlung die Antwort in meinem Postfach, noch diverse deutsche Unternehmen mehr, die aber alle binnen +/- 24 Stunden geantwortet hatten. Und dann sagt man landläufig immer noch Deutschland sei eine Servicewüste. *disagreed
  • Ein Blick zurück nach 2013? Ach nee, es ist bald vorbei, das muss genügen.
  • Vorsätze für 2014? Nicht wirklich.

Shorties-88

  • Paralles 7 läuft nicht auf OS X 10.9, also doch schnell das Upgradeangebot nehmen, besser ist das, denn ich werde das Upgrade zu 10.9 mitmachen, ich kann nicht anders 😛 
  • Release des neuen Vienna Teng Albums verpasst (Werbung auf Website gesehen), iPhone => iTunes => geladen => 5 Minuten später hören können. Noch keine 5 Jahre früher…. das heute ist stellenweise so geil!
  • Gerne hätte ich so eine richtige altmodische Kneipe in meiner fussnahen Umgebung. Kein so ein Schicki-Micki-Tüdel-Dumm Schuppen, eine ganz normale Kneipe mit Tresen, bisschen abgewetzt und scheddrig, so wie sie es von Jahren noch an allen möglichen Stellen gab. Heute muss jeder noch so kleine Laden auf Lounge oder sonst ein Thema machen.
  • Bisher durchgehalten, obwohl es reichlich genug Verführung gab. *tschakka
  • Die Lieblings-Heimhose wurde nun schweren Herzens entsorgt. Das, was diese Hose noch zusammengehalten hat, war schliesslich nicht mehr dazu geeignet auch nur für ganz kurz vor die Tür zu gehen, egal ob ich jemand aus dem Haus hätte treffen können, oder nicht.
  • Die anfängliche Begeisterung für goodreads hat (erwartungsgemäß) nachgelassen. Ich darf aber zugute halten, das man ehrlicher neue Bücher findet. Wobei ein Mangel in den Form erleide ich ja nun nicht. Der SUB steht bei aktuell 51, weil ungeplante Hörbücher dazwischen kamen.
  • Ein Teil meiner heimischen Bandbreite und meines Uploads spende ich Debian und LibreOffice zur Verteilung von torrents. Das NAS macht einen fabelhaften Job dabei. Binnen weniger Tage sind die DVD/CD-ISOs in einem Ferigabeverhältnis von >10 schon hochgeladen. Der Spitzenreiter war LibreOffice 4.1 mit der deutschen Oberfläche von >370. Ein gutes Gefühl doch etwas beitragen zu können, auch wenn man nicht beitragen kann.
  • Letzthin gefragt, warum bei meinen Macs eigentlich der Messenger noch immer im Hintergrund mitläuft. Den habe bestimmt schon Monate nicht mehr benutzt. Hat eigentlich jemand noch außer mir einen Messenger laufen, also nicht Facebook oder skype, sondern ICQ und Jabber?

Vorsatz des Tages

Bis Ende des Jahres keine Bücher mehr kaufen.

Der SUB (=Stapel ungelesener Bücher) steht derzeit bei nicht konstanten 55 Titeln (iBooks und Kindle zusammengerechnet). Diese Menge übt durchaus einen gewissen Druck auf mich aus und sorgt zudem auch für eine störende Unentschlossenheit bei der Auswahl des ‚Nachfolgers‘.