suchen

Doch, ich bin schon ordentlich im Umgang und im Verstauen meiner Sachen. So kommt es auch selten vor, dass ich etwas suche, bzw. nicht genau weiß wo ich etwas verstaut habe. Mit den Jahren wird das sicherlich nicht einfacher, es sammelt sich halt schon viel an Zeugs an und wird verstaut, weil man sich nicht trennen will/kann.

Aber jetzt hat es mich auch mal erwischt und habe den “Schatz, hast Du %OBJEKT% gesehen” gesagt. Natürlich nicht. Warum auch. Jetzt suche ich einen DIN-A4 Umschlag, weiß, fest, ohne Fenster mit einem Zertifikat und einer Bild zu einer für mich besonderen Uhr darin. Ich sehe mich noch, wie ich ihn auf den Boden meiner Socken-Schublade legte, weil ich keine Knicke wollte und unser alter Bücherschrank nur Taschenbücher aufnehmen konnte. Die Logik dahinter ist keine, der Umschlag lag flach, mehr wollte ich nicht.

Und nun ist der Umschlag nicht mehr da wo ich ihn zuletzt sah, oder so. Ich bin überzeugt ihn nicht aus der Lade heraus genommen zu haben, ich könnte sogar das Bild zeichnen, wie ich damals vor der Schublade stehe und so weiter … . Die Kommode ist noch die Alte von damals, er ist dennoch nicht da. Dann säen die Zweifel mir ein Bild in das Gedächtnis, wie ich den Umschlag in den neuen Bücherschrank stecke, aber da ist er auch nicht.

Ich muss mit mehr System suchen.

Loading Likes...

Ist das Kunst

oder kann das weg? Das nennt sich “Real-Time-Face-Tracking“. So spannend die Ergebnisse auch anzusehen sein mögen, es ist mehrwürdig womit sich Menschen so beschäftigen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Loading Likes...

Infoüberraschung

Die Sennheiser und das iPhone funktionieren prima zusammen. Und doch schaffe ich es einfach nicht mir die Shortcuts der Bedienung des iPhone von den Sennheiser-Inears (bzw. von deren Steuertasten) aus zu merken. Weil ich mal wieder einen Anruf machen will und Siri nicht reagiert weil ich die falschen Tasten drücke (*argh) blicke etwas erstaunt mit Lesebrille auf das iPhone, weil da sind ja 2 neue Symbole. Warum wer hat das gemacht? Was ist das? Überhaupt, wieso ist das eine ein Kopfhörer-Symbol und was macht die zusätzliche Batterieanzeige dort?

Die Erkenntnis kam dann doch schnell, ich hatte vergessen die Sennheiser auszuschalten, deswegen waren die noch mit dem iPhone verbunden und weil das iPhone an vielen Stellen ein gut durchdachtes Ding ist, zeigt es das im Display auch an. Mit dem Ladezustand der Sennheiser. *ach guck an

Nebenbei bemerkt, an den Sennheiser gibt es keine Ladestandsanzeige, aber eine englische Stimme flötet eine Warnung in die Musik, dass die Batterie jetzt noch noch 2 Stunden hält, oder in kürzer werdenden Abständen das man alsbald laden sollte.

Nun habe ich also doch eine Ladeanzeige und wusste bisher nichts davon. Schön.

Loading Likes...