GIMP mir eins.

Nachdem ich mich an einigen wehrlosen Grafiken zu schaffen machte, habe ich den hässlichen Übergangsbanner entfernt. Und das nach nur 2 Alben: (Michael Buble (Call me Irresponsible) und Schiller (Tag und Nacht). Musik und ein netter Mitmensch, der einen Anfang aufzeigt, ist letztlich 50% von dem was man braucht. Merci sanna. wink

Es gibt sicher sehr viel hübschere als dieses Banner hier. Die wurden dann auch von sehr viel talentierteren Menschen als mich erstellt. Spaß hat es mir dennoch gemacht und das ist wichtig. *hm* Ein wenig Farbe könnte ich irgendwie noch hinein bugsieren. Aber heute nicht mehr, noch kurz Papa-Taxi und gut ist es für heute. So long..

Loading Likes...

Die Endlichkeit von Hardware,

oder in Anlehnung an Alexandra‘s Lied aus den 60/70’igern

(ja, alt – ich weiß!) =>“Meine Freundin die Platte ist tod”.

Die externe Festplatte, die bis dato als Musikablage meinem Netzwerk zur Seite stand, mag plötzlich nicht mehr tun. Sie beschränkt sich auf merkwürdige Quietschgeräuche (das alleine wäre nicht schlimm), gepaart mit jammernden Pieplauten (wtf?) und rein gar keiner Bewegung im Inneren des Gehäuses, kein Brummen oder Surren – nüscht. Super – Danke Hitachi….gerade mal 14 Monate alt bist Du geworden:

Tote Platte

Der Händler darf sich über einen netten von mir Brief freuen.

Aber was solls, der kluge Feigling baut vor und spiegelt alle 2 Wochen die Daten. *hehe*

  • Platte am USB umstecken
  • Samba auf der MediaBüchse neu starten
    (sudo /etc/init.d/smbd restart)
  • locale fstab neu dingsen
    (sudo mount -a) und
  • alles wieder da.
  • danke Tux
Loading Likes...