DVD mit Ubuntu schauen- flame

Heute Abend habe ich mich so richtig gefreut mir die erste Staffel IT-Crowd anzusehen. *guess what* Das ging natürlich nicht wegen des *piiiiiieeeeep* Kopierschutzes, den die *piiiiiieeeeep* Content-Industrie immer noch glaubt nutzen zu müssen, damit man deren Kram nicht kopieren kann.

Liebe Content-Industrie, verschafft Euch umgehend Einblick in die wahre Welt. Kommt heraus aus Eurem Elfenbeinturm mit rosa Plüschteppich dem restlichen Luxus. Die Welt ändert sich gerade. Das Einzige was ihr mit dieser *piiiiiieeeeep* Antik-Taktik erreicht ist Frust. Frust bei den Leuten die Euch bezahlen. Was glaubt ihr denn wie lange das noch gut geht? Binnen weniger Minuten ist mit simplen Tools eine DVD dennoch kopiert. Oh ja, das ist böse und darf nicht gemacht werden, weil es wirklich böse ist und man damit illegale Sachen macht und weil es wirklich wirklich sehr böse ist. Meine Güte, man will nur eine gekaufte DVD auf seinem Rechner schauen, mehr nicht. Soll ich deswegen jedesmal einen Kniefall vor Euch machen, nur weil ich kein *piiiiiieeeeep* Windows nutze? Bewegt Euch endlich. Ich bin Konsument, ich will konsumieren und kann darf nicht.

Na ja, Ubuntu Wiki sagt:

DVD-Wiedergabe:
Die meisten im Handel erhältlichen Filme auf DVD sind verschlüsselt. Daher ist es nicht möglich, diese direkt nach der Installation anzuschauen. Aufgrund rechtlicher Unsicherheiten ist in den Ubuntuquellen die zum Entschlüsseln benötigte libdvdcss2 nicht enthalten.

Toll gemacht, danke Ihr Spacken. Was wollt ihr mir sagen: Du darfst uns Dein Geld geben, aber das war es schon? Ihr könnt mich mal und das mehrfach kreuzweise. Aber das wäre doch gelacht, wenn keine andere Methode gäbe.

help.ubuntu.com sagt:

If you are using Ubuntu 8.04 “Hardy Heron” (1386):

Open a terminal and type

sudo apt-get install build-essential

press the enter key.

sudo /usr/share/doc/libdvdread3/install-css.sh

Und was haben wir nun gewonnen liebe *piiiiiieeeeep* Content-Industrie? Richtig – nichts, absolut nichts. Ihr habt meine Zeit verschwendet, Ärger produziert und einen Menschen hinterlassen, der sich fragt warum er nicht einfach auch DVDs herunterladen soll, damit man diese *piiiiiieeeeep* nicht andauernd wieder erleben muss. Denn auf den heruntergeladenen Sachen hört man sind die *piiiiiieeeeep* Kopierschutzmechanismen nicht mehr vorhanden.

Entweder wollt ihr das man euer Zeugs nutzt, oder eben nicht. Aber hört endlich auf diese *piiiiiieeeeep* (ach was solls) verdammte Scheiße mit uns anzustellen. Ich habe es satt, richtig gehend satt mich immer mit Euch *piiiiiieeeeep* dämlichen spinndernden Ignoranten herumzuärgern. Macht vernünftige Preise und hört auf Eure Kunden wie Straftäter zu behandeln. Die haben keinen Bock auf diese *piiiiiieeeeep* verkotzte *piiiiiieeeeep* Scheiße und tun letztlich dennoch genau das, was Ihr *piiiiiieeeeep* asoziales Volk zu verhindern versucht. *tiefdurchatmet*

Nach 5 Minuten Forum lesen und o.g. Prozedur konnte ich dann doch schauen, unter meinem Linux und mit Ton und allem. So what?

2 Kommentare

  1. Wahre Worte. Das beste überhaupt ist: auf einer gekauften(!!!) DVD muss ich mir gezwungenermaßen, da nicht abschaltbar, zeigen lassen, was alles so mit Raubkopierern passiert. Hey, ich hab diese verfluchte DVD G-E-K-A-U-F-T!!! Auf jeder gerippten Version werd ich nicht mit so etwas belästigt.

    Mitleid oder gar Verständnis hab ich absolut keines für die Content-Industrie. Wer den bezahlenden Kunden derart anpöbelt, braucht sich nicht über die Folgen zu wundern.

  2. Alleine was hilft alles fluchen, solange wir den Müll mitmachen und das Zeugs trotz der dümmlichen Beschränkungen kaufen, bewegen die sich nicht. Das Einzige was ziehen dürfte wäre massiver und lang anhaltender Konsumverzicht. Bei Audio CDs halte ich das nun schon seit nahezu 4 Jahren mit lediglich ein paar Ausrutschern durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare geschehen auf freiwilliger Basis. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung/Verarbeitung Deines Namens und Deiner E-Mail Adresses durch thatblog.de einverstanden. Nach dem kommentieren verbleiben die eingetragenen Daten auf diesem Server. Mehr dazu siehe Datenschutzerklärung