Shorties 03

  • Kiwi am Tisch zu öffnen und mit Löffel zu essen ist keine gute Idee.
  • Mein Gürtel braucht zwei neue Löcher zum enger machen.
  • Ich hoffe die Beiden erinnern mich rechtzeitig, dass ich wirklich alle Leute am Telefon ausreden lasse, auch wenn sie Bullshit-Talk betreiben und mir nur meine Zeit stehlen:
  • Schweigehilfe

    [klick auf das Bild zum vergrößern ]

  • Die Lederjacke die ich schon so lange habe und bisher eigentlich nie wirklich mochte, finde ich nun total klasse.
  • Ich liebe es, wenn der DHL-Mann am späten Vormittag, anstatt wie am späten Nachmittag zu uns kommt und die so dringend erwarteten Päckchen ausliefert. (aka. endlich wieder vernünftige Ohrhörer.)
  • Ohne die 501 geht gar nicht. Ich bin wirklich froh wieder Neue zu haben.
  • Die beste Tochter von allen hat keine Geburtstagswünsche. Sie ist eine tolle junge Frau.
  • Ich werde mir definitiv nie die Haare färben oder tönen. Nein-Nein-Nein // PUNKT
  • Freundliche Beharrlichkeit zahlt sich aus, Palm wird Schnuckelchen doch ersetzen, es gibt also Schnuckelchen 2.0.
  • Beim alljährlichen Garderoben-Jackentausch (Sommer weg – Herbst/Winter hin) habe ich meine Anzüge im Schrank gesehen. Schon über ein Jahr musstedurfte ich keinen Anzug mehr tragen. Die muss ich jetzt, spätestens aber zum Jahreswechsel mal anziehen ob die noch passen. Wenn die Company wirklich auf die kommende CeBit will, muss ich vermutlich mit.
  • Für die beste Tochter von allen und auch für meinen Linux-Rechner suche ich eine PCi DVB-T Karte. Mal sehen wie das wieder wird, bis das läuft.
  • 2 Wochen ohne Teenager-Zickereien sind fast wie ein kleiner Elternurlaub.
  • Nun habe ich mich wider guten Willen doch verleiten lassen mir ein Mars zu kaufen und nun trau mich nicht es zu öffnen. Ist es offen ist es auch bald weg. So ein halbes Mars kann ich auch wieder nicht in meiner Nähe haben, das würde mich komplett kirre machen. Verdammte Quängelwarenregale an der Kasse – gehört verboten so was. *haps*
  • US-Südstaatler nuscheln schon fast unhöflich undeutlich ins Telefon und nehmen auch meine 3-malige Rückfrage nicht die Bohne zum Anlass, beim Sprechen die Socken aus dem Mund zu nehmen. Nicht doch, sie stopfen gleich noch einen Kaugummi hinzu und singen zwischen drin noch einen total tollen Country-Song.
  • Der kommende Januar wird vermutlich teuer, denn montierbarer Zahnersatz ist vermutlich doch von Nöten. *bibber*
Loading Likes...

Eigenleben

Wir haben einen Baukran vor der Tür stehen, weil der neue Eigentümer des Hauses nächste Woche anfangen will, sein Erdgeschoss zum Garten hin umzubauen. Das Ding steh einfach nur da, unbenutzt und unbedient. Er ragt weit über das Hausdach hinaus (sind ja auch nur 3 Stockwerke) und doch steht der Ausleger ständig woanders. Wir haben seit Tagen keinen Wind und doch beschreibt der Ausleger einen Bogen von geschätzten 150°. Morgens steht er links vom Haus, abends rechts. Dabei schwebt er nie übers Dach drüber. Ist das die Erdrotation? Ungemütlich.

Loading Likes...

Rempelaugust

Die Gattin läuft fast nackt in der Welt herum, könnte man zumindest glauben hört man ihr allmorgendliches Jammern und Wehklagen. Eine Lederjacke war schon lange ein Wunsch, aber es gibt nun mal keine qualitativ hochwerte Jacke für 4,95 Euro die aussieht wie für 495.00 Euro, dazu schön schick und praktisch und schick und noch mehr praktisch sollte sie natürlich auch sein. Der geneigte Leser wird sicherlich schon erkennen, ein das Reizthema kündigt sich an. Ich mag gar nicht zählen wie oft frau tolle Lederjacken anzog und dann doch wieder hängen lies, weil der Preis nicht passte oder sonstig eine herbei diskutierte Nichtigkeit den Kauf verhinderten. Die Jacke  mochte noch so toll sein, es war immer irgendwas falsch.

Heute war ich es leid, heute hat sie einfach eine verpasst bekommen. Einspruch wurde nur bedingt geduldet, ich hatte die Scheckkarte – vergesst es, ich komme nicht zu Euch und lade Euch auch nicht ein. wink

Achtung Ehemänner: ganze 15 Minuten habe ich haben wir gebraucht und wir hatten was wir wollten. Eine wunderschöne samtweiche Lederjacke beim P&C in Wiesbaden. Genau das Braun, so wie sie es sich schon immer wünschte, die Passform so wie sie sein muss, schick und bequem … und ich bin erleichtert. Endlich. Ein Problem weniger.

Als nächstes kommt die Tasche, weil die Jetzige passt vom Farbton her sicher nicht mehr so richtig und ist überhaupt auch schon ziemlich alt und vergammelt. Jede Wette. Das wird jedenfalls noch ein extra schwerer KrampfKampf werden. Egal heute ist heute.

Cappuccino und Wasser in der Sonne um den Erfolg zu feiern gingen ebenfalls auf mich (was auch sonst), der Weg zum Auto führt durch den Wiesbadener Herbstmarkt, der mitten in der Fußgängerzone stattfindet und eine beachtliche Sammlung von Handwerkern die Möglichkeit bot ihre Erzeugnisse feil zu bieten. Auf der Gelegenheitssuche nach einem matten Silberring für mich schlenderten wir also durch die überfüllte Gasse. Ich habe noch nie einen Stiftdrechsler gesehen. Nun jedenfalls habe ich einen tollen Drehkuli aus polierter Birke mit Silberbeschlag, von Hand gedrechselt und montiert – quasi vor meinem Augen. Super. Der Stift liegt klasse in der Hand. Für tolle Schreibgeräte bin ich sowieso immer empfänglich, auch wenn ich noch nicht wieder richtig schreiben kann. Dennoch stehe ich auf tolle haptisch schmeichelnde Schreibgeräte. Hat schon mal jemand mit einem Stift geschrieben, dessen Griffstück mit Gel gefüllt war? Ein unglaubliches Schreiberlebnis. Nun ja, beide ‘berauscht’ stehen wir schlussendlich am Auto und

Schramme am Zafira

[klick auf das Bild zum vergrößern]

Lieber Drecksack, der Du heute Deine verfickte Mistkarre neben unserem geparkt hattest, ich hoffe inständig Dir verreckt eines Sonntags bei stockfinsterer Nacht auf einer Autobahnbrücke im Stau bei -15°C Dein beschissener Motor und Du leidest an akutem Brech-Durchfall. Ich hoffe auch Dein Handy ist alle, es schneit in Strömen und es tobt ein Sturm. Ich wünsche mir inständig, dass Du Spacken Deinen Darm und Magen mehrfach direkt in Deiner Dreckschleuder entleerst, willst Du Dich nicht zum Gespött deren machen, die neben Dir stehen.

So sehr ich mich über die neue Jacke der Gattin auch freue, so ein Arschloch wie das was unsere Tür im Parkhaus derart brachial (auf dem Foto sieht man das nicht) eingedellt hat und nicht die Anständigkeit besaß uns eine Nachricht zu hinterlassen, gehört es nicht anders. Ich ärgere mich auch über mich selbst,  weil wir nicht mit dem kleinen Schwarzen gefahren sind. Der wurde nach 6 Jahren parken in Frankfurts Innenstadt schon leidlich oft genug ramponiert, auf die eine Delle mehr wär es mir nicht angekommen. Ich geh jetzt laufen, weil ich bin sticksauer. Merkt man das?

Loading Likes...