Shorties 59

  • Tolle Hilfe für mein Manko in Sachen Noten und Griffe auf den gefunden, eine Art Spickzettel, genannt Gitarrenblock der zeigt, auf welcher Saite der Ton mit dem entsprechenden Bund liegt. Sehr praktisch für mich und fast sofort macht es kleine Fortschritte. Das erste Stück (ohne Akkorde) kann ich schon recht flüssig ‘spielen’.
  • Das Display vom MacBook ist die wahre Freude, solange man nicht aus Versehen dagegen niest. Eine Qual das wieder sauber zu machen. Warum nochmal muss man so oft niesen, wenn einem die Sonne komisch in die Augen scheint?
  • Völlig baff war ich, also ich kürzlich um 15.00Uhr nachmittags bei saitenkatalog.de ein paar Ersatzseiten für meine bestellt habe (besser ist das) und die am nächsten Tag um 10.00 Uhr schon geliefert waren, portofrei und nicht express. Das nenne ich echt schnell.
  • Haushaltstipp: Der Vorrat an Duschzeuch sollte zwingend getrennt von dem Vorrat an Nachfüllflaschen des Toilettenfrischduftspülgels (für zum einhängen ins Spülwasser – du weißt was ich meine) aufbewahrt werden.
  • Im Schuhladen habe ich ein paar LLoyds-Schuhe anprobiert, die mir sehr gut gefallen hätten, wenn nicht die BudapesterOberfläche (nicht diese Schuhe) gewesen wäre. Die Bedienung konnte nicht sagen, wann die glatten Schuhe wieder kommen. Im Internet habe ich sie dann mehr oder weniger zufällig gefunden, verfluchte 56 Euro günstiger. *damn* Leider konnte ich nicht widerstehen, weil normalerweise mache ich so was nicht. Es fühlt sich gemein an, trotz der Ersparnis.
  • iCal ist der Kalender auf , jedoch leider ohne Feiertagsanzeige. Hier patzt Apple schon wieder und vertraut gar darauf, dass sich Anwender wie Petty finden, die das machen und dann auch noch kostenlos der Welt zur Verfügung stellen. #kudos Alternativ könnte man auch den Apple-Calender abonnieren. Warum muss man das von Hand machen? Was das angeht, ist es auch nicht besser als der Outlook-Scheiss. *schimpf*
  • Die wahren und echten Tücken der Technik wurden von Peter im Dreibeinblog eindrucksvoll geschildert. *rofl*
  • Da ich von unterwegs auf das Backend von thatblog etc. zugreifen will und kann, sollte die Verbindung schon verschlüsselt sein, also per https:// gehändelt werden. Endlich habe ich auch heraus gefunden wie ich es in meinem Verwaltungsmodul aktivieren konnte. Es soll ja helfen, anstatt sich durch Handbücher und Foren zu quälen einfach mal die Augen aufzumachen. Ein Klick auf  “AUS” daraus macht das “EIN”. Ach ja…
Loading Likes...

6 Kommentare

  1. @Judy
    Shit happens. :oops: Was lernen wir daraus: Duschzeuchvorrat vor dem duschen prüfen und nicht blind im Regal fischen gehen.

    @Katja
    Sicher, es ist hell doch so hell ist es auch nicht. Ein kleiner böser Sonnenstrahl ….. löste diesen Nieser aus. Nun weiß ich auch wie das heißt, wenn man bei ‘blöder Sonne’ niesen muss. Merci. :)

  2. @quadratmeter
    d.) doch leider. Hätte ich mich nicht sofort über die komische Flasche gewundert, wäre _es_ vermutlich passiert. :donno: :oops:
    e.) Im Laden gucken, bzw. sich beraten lassen und dann billiger im Internet kaufen ist definitiv nicht mein Ding. Der lokale Handel muss auch leben. :pipe:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare geschehen auf freiwilliger Basis. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung/Verarbeitung Deines Namens und Deiner E-Mail Adresse durch thatblog.de einverstanden. Nach dem kommentieren verbleiben die eingetragenen Daten auf diesem Server. Mehr dazu siehe Datenschutzerklärung