Startschnittfutter

Freier Stauraum im Hemdenschrank muss zwingend wieder befüllt werden:

In dem Zusammenhang mal was ganz anderes: Kann jemand der hier anwesenden Mitleser erklären, wozu diese eine fiese Nadel (s.u.) überhaupt gedacht ist?

Ich verstehe, dass bis zum Verkauf das Hemd im idealen präsentablen Zustand zu halten ist, doch gerade die “Nobelmarken” übertreiben es bisweilen ganz schön. Die neuen Hemden zu Hause aufzudröseln ist echte Fisselarbeit, im Schnitt sind 8-12 Nadeln, an mehr oder weniger logischen Stellen verbaut, dazu Seidenpapier in der Zwischenlage, diverse Kragenverstärker aus Pappe und Plastik, dazu noch allerlei Anhängsel und Gedöns. Der Haufen Abfall ist nach dem völligen Befreien der Hemden beachtlich, außerdem mir das Auspacken von Hemden so gar keinen Spaß macht. Regelmäßig verpasse ich dabei die letzte Nadel am Kragen (s.o.) und greife sogar rein, also fast zumindest. Diese doofe Nadel hat da rein gar nichts verloren und auch keine Funktion, da ja davor und dahinter schon die abnehmbaren Verstärker eingesteckt sind. Manchmal lasse ich die Hemden auch von dem Personal vor Ort schon auspacken. Lustig sind dann die verschiedenen Varianten des Augenrollens nach dem Äußern meiner Bitte zu beobachten.

Loading Likes...

6 Kommentare

  1. Ich mag das untere. :top:
    Und solche Hemden habe ich damals, als ich noch Hemden kaufte, auch auspacken lassen. Diese Gesichter – herrlich. Das Verkaufspersonal findet das nämlich selber doof mit den Nadeln.

  2. Sorry aber das ist nun gar nicht mein Hemdenstil. :donno: In den 80ern habe ich mal Flanellhemden getragen. aber da hatte ich auch noch einen Bart! ….und Haare! :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare geschehen auf freiwilliger Basis. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung/Verarbeitung Deines Namens und Deiner E-Mail Adresse durch thatblog.de einverstanden. Nach dem kommentieren verbleiben die eingetragenen Daten auf diesem Server. Mehr dazu siehe Datenschutzerklärung