Damalsbiszumabwinkenhörenmusik-01

Das 1978 veröffentlichte Alan Parsons Projects Abum “Pyramid” ist für mich immer noch eines der schönsten Scheiben, die jemals veröffentlicht wurden. Auch nach 30 Jahren ist es tolle und zeitlose .

Kleines Geständnis dazu: Das folgende Stück, eigentlich sogar das ganze Album, war zur Jugendzeit meine “Seelenbluesmusik”. Erstaunt? Jaja, auch Kerle können so etwas haben. Hattest Du auch “spezielle” Seelenbluesmusik?

[myvideo]1223146[/myvideo]

[Alan Parsons Project – What goes up must come down]

Und noch ein sehr hörenswertes Cover aus dem gleichen Album:

[youtube]xkfB3l53_SI[/youtube]

[Shadow of a lonely man (cover)]

falls youtube nicht läuft => click

In dem Zusammenhang möchte ich auch nicht umhin mich zu bedanken: Herzlichen Dank scheissendreck Sony Music Entertainment und Konsorten, dass ihr nahezu umfassend Videos mit der Originalmusik aus der Pyramid “in meinem Land” nicht mehr verfügbar gemacht habt. Geht einfach sterben, ihr habe Eure Zeit überdauert.

Loading Likes...

5 Kommentare

  1. Ich weiß nicht mehr welches Album es war, mir hatte jedoch ein Mitglied der ollen Verwandtschaft eine Kol Simcha-CD geschenkt. Jahre bevor ich jüdische Freunde hatte. Ich habe es geliebt. Vor allem weil es ohne Sprache, also auch ohne das Zerrissensein der Zweisprachigkeit, auskommt.
    http://www.youtube.com/watch?v=e0bco8jzn9E

  2. Pyramid war meine erste “digital remastered” Vinyl LP – ein Schatz damals, über 40 Mark teuer und auf meiner vom Lehrlingsgehalt ersparten Marantz Anlage mit Canton Boxen ein Erlebniss… Mindestens 100000 mal gehört!
    Was den Seelenblues angeht: ich oute mich hier als 17jähriger-immer-wieder-mal-Schmusemusik-Hörer – und ich war SEHR verknallt in sie hier: http://www.youtube.com/watch?v=rjLtKfDJVrU Und in Sachen Sony: Mein Stimme hast Du!

  3. Oooh! “Pyramid”! Was waren wir so jung damals! Ichhabe diese Scheibe wirklich geliebt und kann noch immer jedes Lied auswendig! Danke fürs Erinnern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare geschehen auf freiwilliger Basis. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung/Verarbeitung Deines Namens und Deiner E-Mail Adresse durch thatblog.de einverstanden. Nach dem kommentieren verbleiben die eingetragenen Daten auf diesem Server. Mehr dazu siehe Datenschutzerklärung