zeitweise anderes Fernsehen

OTR gibt die Möglichkeit fremdes Fernsehprogramm sehen zu können, was ich aus Interesse auch gerne tue.  Das wird wie unser Fernsehen auch dann aber irgendwann langweilig, ich wollte ja nur mal sehen wie US- oder UK Fernsehen ist. Übrig geblieben ist, dass ich mir mehr oder weniger regelmäßig die Late Shows von David Letterman und/oder Craig Ferguson aufnehme und ansehe, wobei letzterer ein extrem gutes Intro zur Show hat:

[youtube]WqSJG3C7MEM[/youtube]

Sich englischsprachiges Fernsehen anzusehen empfinde ich neben dem zeitweisen Unterhaltungswert auch als eine gute Übung fürs Alltagsenglisch. Es nicht immer leicht alles zu verstehen, doch kann man ja zurück spulen und ggf. nachschlagen, sofern man die Nuschelsätze denn überhaupt versteht. Es macht mir richtig Spaß und der Humor bzw. der auf den Sendern veranstaltete Unfug ist erfrischend anders. Auch interessant sind die vielen Schauspieler und anderen Stars zu ‘erleben’, die in den Late Shows ständig zu Gast sind. Letztlich ist vieles (wenn nicht sogar alles) mehr oder weniger unverhohlene Promotion für irgend etwas. Weniger erfrischend jedoch ist die massive Einbindung von Werbung, die ja aber nun mal dazu irgendwie gehört. Der Anteil von Autospots in den Werbeinseln ist deutlich höher als hier und nervtötend. Alles nicht viel anders als hierzulande, nur der Aufwand ist beachtlich größer. Aufgrund der fremden Sprache und Inhalte nehme ich die Aussagen noch lächerlicher wahr als unsere. Oder ich bin sie nur einfach mehr gewohnt.

Häufig macht der in Worten ausgedrückte überschwängliche Enthusiasmus für einzelne Produkte oder dessen Vorteile in einzelnen Spots diese zumindest zeitweise amüsant und festigt das Klischee “typisch USA”.

witziger Spot am Rande:

[youtube]CtuUUQWMu2Y[/youtube]

2 Kommentare

  1. Ja, der Werbespot ist zum Piepen komisch! :lol:

    Etwas merkwürdig an der amerikanischen Werbung finde ich ja, dass bei Medikamenten schon gleich die ganze Packungsbeilage vorgelesen wird. Nix mit “Fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker”. :donno:

    Doch einem Punkt hast Du wirklich Recht: Die Autowerbung nervt! :evil: Besonders die eine, wo sie alle aus ihren Autos laufen und zu einem anderem hinrennen… Reise nach Jerusalem mit Autotausch… nur der “Schlaue” bleibt in seinem Reiskocher sitzen. Nervig!

  2. @Schildmaid
    Ich finde ja witzig, dass bei fast jedem Autospot anfnags drunter steht, dass das Auto von professionelle Fahrer gefahren wird und man “es” nicht selbst versuchen soll. Oder der Spot wo einer um Milch zu holen vom Balkon springt und auf einem Autodach landet => just dramatically exaggeratedly, don’t try this” oder so ähnlich zumindest. :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare geschehen auf freiwilliger Basis. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung/Verarbeitung Deines Namens und Deiner E-Mail Adresses durch thatblog.de einverstanden. Nach dem kommentieren verbleiben die eingetragenen Daten auf diesem Server. Mehr dazu siehe Datenschutzerklärung