27 Kommentare

  1. spontan würde ich auch zur uhr tendieren. ich vermute mal, eine vernünftige kamera ist schon vorhanden?
    also wenns um schönheit geht: die uhr ist schicker :)

  2. Der Chronometer ist coool … :top:
    Wie ich erkennnen kann mit Stoppuhrfunktion und was ist links oben für ein Knöppchen?

  3. Nicht nur weil’s noch keiner gesagt hat: Eindeutig die Kamera.
    Aber ich stehe auch einfach nicht so auf Uhren.

  4. ich würde zu RECHTS raten ! Wer braucht schon ne Uhr… gibt bloß weiße Streifen am Handgelenk !! Die Ringe in Deinem Header sind toll *seufz*

  5. @ISMO
    Die Uhr ‘he? Von Dir hätte ich auch nichts anderes erwartet. :-D

    @podruga
    Die Sache mit der vernünftigen Kamera (click) ist so eine Angelegenheit. Nun ja, eine handliche Knipse habe ich wohl, nur was ‘großes’ fehlt mir noch, ich würde ja schon gerne mit ‘nem Tele herumspielen wollen, was lernen und so.

    @AndiBerlin
    Gesehen habe ich sie im Laden in Wiesbaden, Schmuckkette mit viel Rot und Gold, mag ich nur nicht so. Kommt man rein, will sich was ansehen, da stürzen sie auf einem zu, labern voll, lassen keine Zeit zum gucken, keine freundliche Atmosphäre dort. Zu meinem Uhrmacher bin ich deswegen aber erst gar nicht rein, der Hexer hätte sie mir nur mal so angelegt, so zum ansehen. War mir zu riskant. Sie heißt Ingersoll Bull Run IN1809CH um käme so um die 200€.

    @Charis{ma}
    Ich glaube, das ist keine Stoppuhr, damit stellt man die Anzeige daneben. Deren Uhrwerke sind meist mechanisch und sehr gut. Ingersoll jedoch haben i.d.R. keine Komplikationen im Sinne von Jahres/Montags/Tagesnamen, nur Datum/Stunde/Minute/Sekunde. Das hält die Preise klein. Was die Bull Run davon hat oder nicht, weiß ich noch nicht. Ich gehe nicht zum Uhrmacher, wenn ich mit nicht sicher bin, was ich will oder nicht. :roll:

    @Muriel & nospuermom &
    Merci. :)

    @blaueSuppe
    *rofl* Ob es was bringt, wenn auch Mann mit neue Schuhen strahlen würde? [Insideraufklärung] Ich könnte den Schwarm der Gattin nicht erklären. :razz:

    @frau kuni
    Willkommen im thatblog. :)
    Die Uhr wird beim sonnenbaden natürlich ausgezogen, wäre sonst wie Socken in der Dusche. Macht man(n) einfach nicht. :lol:
    Die Ringe sind handgefertigte Stücke einer Frau, die wir kürzlich beim Markt der schönen Dinge in Mainz getroffen haben (Name habe ich vergessen). Dankenswerterweise durfte ich die Reihe knipsen, nachdem ich in Abwesenheit der Gattin den 4. von links, aus der 2.Reihe mitgenommen habe. :oops:

  6. Whaaat!? Oh man, hätte ich so einen Willen, das wäre klasse! Ich gebe immer sofort alles Geld aus…da würds mir ja in den Fingern jucken, wenn ich sonen Sparstrumpf hätte :D
    Na gut, viel mit sparen ist auch gar nicht, ich bin notorisch pleite am Monatsende…

  7. @Schaps
    Willkommen bei mir. :)

    Das Sammelsäckchen auf den Kopf zu hauen will ich endlich (© Otter) genießen, so lange und so gut wie nur irgend möglich.

  8. @WeltdesWissens
    Liebe Welt, was würde ich nur ohne Sie anstellen? Sie sind mir stets eine große Stütze und eine Quelle wertvollen Zuspruchs. :razz: :-D

  9. Hat deine aktuelle Uhr noch den Kratzer und stört er dich immer noch so sehr? Dann würde ich die Uhr in Erwägung ziehen. Ansonsten natürlich ganz klar die Kamera.

    OT: Wie wirst du denn die ganzen Münzen los ohne dafür Gebühren zu zahlen?

  10. @Katja
    *argh* Kratzer-Uhr-Auge damn. Jetzt sehe ich ihn wieder. :-D

    Der Trick (sofern man das überhaupt so nennen kann) ist, das Geld zu rollen (kann ich noch von damals™) und mit den eigenen Kontodaten zu versehen und es auf ein Konto einzuzahlen, dann dürfen sie keine Gebühren berechnen. Die Hartgeldabteilung in den Banken reißen die gerollten Münzen meist sowieso wieder auf, weil sie nicht dem heutgen Standard entsprechen.

  11. Kamera – eindeutig. Uhren sind doof und damit kann man nicht spielen. Außerdem sind sie erst richtig toll, wenn sie zerkratzt sind. Ich spreche aus Erfahrung.

  12. Wuhäää! Verzeihung, ich wollte dich natürlich nicht wieder drauf stupsen, wenn du den zwischenzeitlich übersehen konntest. :oops:

    Hum. Rollen wäre nicht das Problem. Das hab ich auch mal gelernt. Es scheitert eher an der Filiale der Hausbank und der Möglichkeit zum Einzahlen. Ich hocke hier auch auf ‘nem Batzen Kleingeld (mag’s auch nicht mit rumschleppen), aber scheue bisher immer die Gebühren für’s Eintauschen.

  13. @Charlotta
    Wenn Uhren ein Alltagsgegenstand sind, gebe ich Dir Recht. Mir jedoch sind sie Schmeichler, feines Dingsda, jeder Kratzer schmerzt.

  14. Genau genommen hat sie nur ca. 15 Filialen deutschlandweit, von denen die dichteste in Berlin ist. :-D (Und Bargeldeinzahlungen sind auch am Schalter nicht möglich. Das geht bei der Bank einfach nicht.)

  15. Kamera!
    Dabei fällt mir ein – ich hab ne riesen Sparsau. Die muß ich auch endlich mal leeren. :knirsch: Da springt sicher was ähnlich teures raus… :top:

  16. @Judy
    Merci. Ich bin mir immer noch unschlüssig.

    Schick mir die Sau ruhig, ich habe gerade Übung im zählen und rollen. :razz:

  17. Wäre ‘ne Idee. Mal in Erfahrung bringen, ob die gerolltes Kleingeld gebührenfrei loswerden. Danke für den Tipp. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare geschehen auf freiwilliger Basis. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung/Verarbeitung Deines Namens und Deiner E-Mail Adresses durch thatblog.de einverstanden. Nach dem kommentieren verbleiben die eingetragenen Daten auf diesem Server. Mehr dazu siehe Datenschutzerklärung