unerwartete Heizung

Beim Einlagern von Einkäufen in den neuen Kühlschrank bekommt man eher aus Versehen einen kurzen Hautkontakt mit dem Innenraum, links an die Innenwand auf Höhe des linken Gemüseschublade. Man stutzt und fühlt genauer und stutzt noch mehr. Eine etwa handflächengroße Stellen ist warm, handwarm. *wtf* Man kauft deutsche Markengeräte, weil wertvoll, zuverlässig, stabil und überhaupt. Und dann das. Komisch ist nur, dass der Innenraum dennoch konstant bei 5°C steht, als wenn die warme Stelle keine Auswirkung hat. Dennoch ziemlich sauer gehe ich auf die Suche nach einem Kundendienst, der asap kommt und schaut was da los ist. Doch eher aus einem Gefühl heraus google ich aber vorher nach dem Phänomen und siehe da, der Liebherr ist gar nicht defekt, die “Heizung” ist gar volle Absicht:

…. Ein Kühlschrank mit Heizung – das klingt erst mal paradox. Die Lösung des Rätsels liegt in der Taktung, also der fühlergeregelten An-Aus-Schaltung solcher Geräte. Bei Temperaturen unter achtzehn Grad kann ein normaler Kühlschrank eine ganze Weile stehen bleiben, ohne dass das Kühlgut Schaden nimmt. Nun besitzen viele aber eine Kühl-Gefrier-Kombination – und für gefrorene Lebensmittel haben längere Betriebspausen sehr schnell üble Folgen. Während das Gefrierfach also bereits nach Kühlung ruft, bleibt der Kühlteil noch gelassen. Ein Interessenkonflikt, bei der die eingebaute Heizung als Schlichter fungiert…. (quelle: wdr5 – Leonardo – Wissenschaft und mehr Sendedatum: 20. August 2009 – PDF)

Entsprechende Hinweise sucht man in der Betriebsanleitung leider vergebens, oder ich habe es nicht gefunden. Nun ja, Wertarbeit also.

Loading Likes...