Herzhaft amüsiert

habe ich heute mit einem wildfremden Menschen, der mich angesprochen hat weil er an mir vorbei wollte. Auf . Ich antwortet ebenfalls auf , dass ich nicht weg könne, weil auch ich warten würde bis mein Vormensch weiter gegangen wäre. Dann würden wir wohl beide warten. Ja, das würden wir. 

Warum wir in englisch sprechen würden, murmelt er vor sich hin. Ich sage, ich hatte einen englischen Tag heute. Und wenn ich dazu noch viel englisch gesprochen habe, fällt es mir manchmal schwer wieder umzuschalten. Außerdem habe er ja in englisch angefangen. Habe er nicht, behauptet er. Wir grinsen uns an. Er käme gerade aus Brüssel und er hat dort sicherlich auch deutlich zu viel englisch gesprochen. Wir gingen dann weiter. Brüssel wäre eine tolle Stadt, dann musste er ans Telefon und er sprach französisch. 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare geschehen auf freiwilliger Basis. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung/Verarbeitung Deines Namens und Deiner E-Mail Adresse durch thatblog.de einverstanden. Nach dem kommentieren verbleiben die eingetragenen Daten auf diesem Server. Mehr dazu siehe Datenschutzerklärung