Konsumopfer

Als ich in 2014/5 die alte PS3 verkaufte wollte ich solchen Produkt-Hemisphären eigentlich nicht mehr beitreten. Man liefert sich dem Preis-Produktdiktat der ‘Mutter’ aus, man gibt einen Teil seiner Entscheidungsfreiheit auf.

Dann hat man irgendwann genug von den vielen Cheatern im PC- und der augenscheinlichen Macht-/Hilflosigkeit der Hersteller. Mich stört es derzeit massiv in meinem Wohlbefinden, nimmt mir den Spass am Online-Spielen und deswegen reduziere ich es bis mein Gemüt dem wieder toleranter gegenüber stehen kann.

Und außerdem mag ich mit der besten von allen irgendwelche –Games spielen. Welche das sein werden, müssen wir noch vereinbaren. Aber meinen Herren, die PS4 hat ordentlich Dampf unter der Haube …..

Loading Likes...

4 Kommentare

  1. Na, Glückwunsch! Die GUI der PS4 ist um längen eleganter als die XBOX, die von oben bis unten so mit Werbung zugepflastert ist, dass man seine Spiele dazwischen nicht mehr findet. Kein Witz! Außerdem gibt es einige sehr tolle Titel für die Konsole – das großartige “Horizon: Zero Dawn” oder das neue “God of War” sind nur zwei von vielen.

  2. Danke. Wäre da nicht der ‘Pile-of-Shame’in Steam, der immerhin noch knapp 70 ungespielte Spiele enthält. So wenig Zeit und so viel zu spielen….

  3. Du weißt, dass man pro Jahr 20% der ungespielten Spiele einfach innerlich abschreiben darf und dann nie mehr an sie denken muss? :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare geschehen auf freiwilliger Basis. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung/Verarbeitung Deines Namens und Deiner E-Mail Adresse durch thatblog.de einverstanden. Nach dem kommentieren verbleiben die eingetragenen Daten auf diesem Server. Mehr dazu siehe Datenschutzerklärung