gespielt

Wieder bessere Erfahrung und Logik hin und wieder erneut PUBG gespielt, aber mit spürbar weniger Spass und Freude. Die Patches verschlimmbessern das Spiel zunehmend für mich, zudem ärgert das die Entwickler irgendwie an der Realität vorbei entwickeln. Es gibt zwar einen schönen DevLetter der das negative Feedback der Community abhandelt, aber das haben die Devs gefühlt schon x Mal gemacht und na ja…. . Aber sinnlose Waffenskins können sie veröffentlichen. Der Patch #14 soll der Begin der Aufräumaktion sein. Die allseits beklagten zufälligen FPS-Drops passieren nun noch zufälliger und dafür noch massiver, bei mir bis runter auf 15 FPS. In dem Modus ist spielen nicht mehr möglich. Wenn das spannende Gameplay nicht wäre, dennoch wird es wohl bald aussortiert.
Nach 5 Monaten Frust-Pause habe ich CS:GO wieder installiert, auch aufgrund der steigenden Berichte das VACnet in dem Spiel mittlerweile gute Arbeit leisten würde und effektiv Cheater aussortiert. Ich noch kein Competitive sondern DM only, rein um mich wieder an das Gameplay zu tasten und tatsächlich trifft man deutlich weniger Cheater. Das ich nach der Pause aber vieles wieder neu lernen muss hätte ich nicht erwartet. Aber es ist auch eine Chance eine andere und hoffentlich bessere Spielweise zu trainieren.
Pressure Overdrive ist ein irgendwie sinnfreies Arkade-Spiel, für mal eben so. Wäre kein 90% Steam-Gutschein vorhanden gewesen, hätte ich es nicht gekauft.
Submerged handelt von der gewaltfreien Erforschung einer unglaublich schön gestalteten aber überfluteten Stadt. Es geht um die Beschaffung von Sachen um einem kranken Kind zu helfen. Geht viel mit klettern und sich umschauen. Sightseeing mit sphärischer Musik.

Aber plötzlich lies sich das Spiel nicht mehr starten, der Entwickler gab den Hinweis den 2. Monitor vor dem Start auszuschalten. Die von ihm verwendete Unreal Engine 4 kann damit nicht umgehen, der Bug ist bei den Entwicklern zwar bekannt, derzeit aber noch ungelöst. 

The Talos Principle – Road to Gehenna ist der DLC eines meiner Lieblingsspiele. Erneut PHAN-TAS-TISCH in der Gestaltung, der Wahrnehmung, aber mit wirklich beinharten Rätseln. Die sind dermaßen hart, dass ich absolut in der Stimmung sein muss mich beschäftigen zu wollen. Zu mehr als 2 Rätseln in der 3.Welt konnte ich mich bisher nicht aufraffen. Da driftet das Spiel ungewünscht in eine Art Aufgaben-Arbeit ab.
Knights ist ein 99Cent Knobelspiel, bei dem man auf einem begrenzten Spielfeld Figuren auf farbige Felder platzieren muss, dabei aber nur die Setzmöglichkeiten von Schach-Pferden (1 vor – 2 zu Seite, oder 2 vor – 1 zur Seite) nutzen kann. Das Knifflige an dem Spiel ist, dass um die Figuren platzieren zu können man zuerst Felder von anderen Figuren räumen muss, damit man das geforderte Feld überhaupt nutzen kann, ähnlich wie bei Schiebepuzzels. Zum ablenken und während der Mittagspause. Mitunter recht intensiv und schwierig, aber nicht unlösbar.

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare geschehen auf freiwilliger Basis. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung/Verarbeitung Deines Namens und Deiner E-Mail Adresse durch thatblog.de einverstanden. Nach dem kommentieren verbleiben die eingetragenen Daten auf diesem Server. Mehr dazu siehe Datenschutzerklärung