gespielt

Ich habe die Faxen dick und es zur Seite geschoben. Jedes Mal wenn diese Entwickler an dem Game etwas ‘neues’ einführen oder fixen wollen, knallt es an den Tagen danach an allen Ecken, sind die Server fast schon vorhersehbar nicht erreichbar, oder bauen schlicht Mist, der Desync ist zu vielen Tageszeiten heftig, die Bugs werden gefühlt nicht weniger, das Cheatproblem bekommen die auch nicht in den Griff, im Gegenteil sie bannen gleich tausende ehrliche Spieler in einer False-Ban-Wave wegen eines Softwarefehlers(!), mir reicht es jetzt. 
Es geht tatsächlich besser als vor der Pause. Zu Begin habe ich nur Wingman gespielt um mich wieder ran zu tasten, das ging erfreulich gut und binnen kurzer Zeit war in ich meinem alten Rang (MG1) wieder eingeordnet und halte mich dort scheinbar zuverlässig. Die ersten ‘richtigen’ Matchmakings sind auch gespielt, mit mittelmäßigen Erfolg was das Gewinnen angeht, mit meiner Performance bin ich dennoch sehr zufrieden, der Rank (aktuelle Nova 1) dort ist mir erstmal nicht wichtig. Ich spiele deutlich ruhiger und rege mich seltener auf und wenn dann mehr über mich selbst. Und ich lerne wieder neue Leute aus aller Welt kennen.
Ein Crash-Racing-Game in dem rammen und den Gegner von der Piste zu schubsen erlaubt, bzw. Bestandteil des Spiels ist. Man fährt Cross und im Rondel mit richtig wilden Karren, die man aufbauen und modifizieren kann. In meiner Gaming-Community spielen es einige, aus Interesse habe ich mich mal angeschlossen. Mein bisheriger Renn-Favorit “Dirt” ist ein tolles Spiel (wirklich gut nur mit Lenkrad zu spielen), aber stets alleine gegen die Uhr zu fahren ist halt kein jeder-Tag-Spass und und Online artet das in “semi-pro” Gameplay aus. Die ersten Runden und Races im Wreckfest sind spaßig, wenn es in der Gruppe gespielt wird. Der Controller funktioniert sehr gut, wenngleich er auch vom Spiel nicht vollständig unterstützt wird.
Hier geht es darum Laserbeams auf einem schachbrettartigen Spielfeld mittels Spiegel, Prismen, Verteiler in ein vordefiniertes Ziel zu lenken. Man muss auch durch richtige Positionierung der Tools geforderte Farben erzeugen oder trennen und dann noch auf sich wechselnde Quellen aufpassen. Die eigentlich schon spannende Beschreibung eines Puzzlers wich der Ernüchterung, weil es keinen Spaß macht. Vielleicht weil es mir auch zu schwer wurde, die ersten Levels waren noch ganz spannend, dann wird es ätzend wegen der zunehmen sich verändernden LaserQuellen, der sehr komplexen Lösungen und der vielen unterschiedlichen Farben. Im Resultat ein Fehlkauf. Waren aber nur 3,99€.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare geschehen auf freiwilliger Basis. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung/Verarbeitung Deines Namens und Deiner E-Mail Adresse durch thatblog.de einverstanden. Nach dem kommentieren verbleiben die eingetragenen Daten auf diesem Server. Mehr dazu siehe Datenschutzerklärung